Gemüse

Wie man Knoblauch für das Pflanzen und den Boden vorbereitet

Pin
Send
Share
Send
Send


nKnoblauch wird nicht nur zum persönlichen Verzehr, sondern auch zum Inverkehrbringen angebaut. Guter Knoblauch ist im Herbst-Winter sehr gefragt. Es ist jedoch erforderlich, die Pflanz- und Anbauregeln für dieses Produkt zu kennen, da sonst alle Anstrengungen zum Erliegen kommen. Ohne etwas Wissen können Knoblauchknollen sehr klein und unauffällig sein. Also fangen wir an.

Die richtige Verarbeitung von Knoblauchköpfen zum Pflanzen

Es ist notwendig, genau den Samen zu pflanzen, die im Land des Gärtners angebaut und montiert wurde. Somit ist der Fötus bereits vollständig an die Wetter- und Bodenbedingungen angepasst. Wenn Sie in Übersee Sorten zum Anpflanzen nehmen, kann es passieren, dass die Pflanze einfach nicht aufgeht und stirbt, da die neuen Wachstumsbedingungen nicht dafür geeignet sind. Zum Einpflanzen werden qualitativ hochwertige Frühlingszähne (zum Einpflanzen im Frühjahr) oder Winterzähne (zum Einpflanzen im Winter) ausgewählt. Die Zähne sollten dicht und fehlerfrei sein.

Knoblauch kurz vor dem Einpflanzen

Es gibt verschiedene Arten der Landevorbereitung. Um das Beste aus der Anstrengung herauszuholen, müssen Sie verstehen, wie das Saatgut vorbereitet wird. Dank der Einhaltung dieser einfachen Regeln wird die Ernte vor Parasiten geschützt und kann schneller beginnen. Betrachten Sie diese Typen:

  • Bevor Sie eine Pflanze in den Boden pflanzen, muss diese bei einer Temperatur von nicht mehr als +5 Grad Celsius ausgehärtet werden. Regal in den Kühlschrank stellen. Es ist notwendig, die Köpfe 2 Monate vor dem Anpflanzen der Knoblauchzehen in die Kälte zu legen. Nach dem Altern des Temperaturmodus wird der Kopf in separate Zähne unterteilt. Dieser Vorgang sollte sehr sorgfältig durchgeführt werden, um die Unversehrtheit der Gewürznelken nicht zu beschädigen.
  • Wenn nur Samen verfügbar sind, sollten auch diese vor dem Pflanzen mit Kälte behandelt werden. Der einzige Unterschied besteht in der Einwirkzeit - die Samen 30 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Durch dieses Verfahren kann Knoblauch schneller sprießen und größere Köpfe bilden, nachdem der Knoblauch aufgegangen ist. Außerdem hat das Gemüse keine Angst vor der Winterkälte und stirbt nicht ab.
  • Einige Gärtner bevorzugen es, Knoblauch zuzubereiten und zu verarbeiten, bevor sie spezielle Antiparasitika einsetzen. Nach diesem Vorgang muss der Knoblauch getrocknet werden.

Muss Knoblauch vor dem Pflanzen eingeweicht werden?

Erfahrene Gärtner empfehlen, die Pflanze einzuweichen. Normales Wasser aus dem Wasserhahn ist jedoch in keinem Fall geeignet. Dazu benötigen Sie eine spezielle Lösung, die die Zähne während des Wachstums vor Parasiten schützt. Nach dem Einweichen wächst Knoblauch viel schneller und die Früchte sind groß und fleischig.

Grundsätzlich eingeweichten Knoblauch in Salzlake. Zecken und andere schädliche Insekten vertragen keine Salzlösung. Um eine solche Lösung herzustellen, müssen Sie 30 Gramm Salz und drei Liter Wasser nehmen. Den Knoblauch nicht länger als 24 Stunden in dieser Lösung einweichen.

Es gibt eine effektivere und nützlichere Lösung. - Lösung von Kaliumpermanganat. Das Ergebnis der Lösung sollte einen hellrosa Farbton haben. Knoblauch nicht länger als fünfzehn Minuten einweichen.

Die Desinfektionslösung sieht folgendermaßen aus: Das blaue Vitriol (1 TL) in Wasser (1 Liter) auflösen. Nicht länger als 30 Minuten aufbewahren.

Der nächste Weg ist Es ist eine Lösung aus Asche (Holzasche) zu machen. Ein Pfund Asche goss Wasser bei Raumtemperatur. Die Vorasche muss gut gesiebt werden. Nach einer zwanzigminütigen Infusion der Lösung wird sie auf den Herd gestellt und zum Kochen gebracht. Dann muss es dekantiert und mit Wasser verdünnt werden (ein halber Liter Lösung pro Liter Wasser). Knoblauch 48 Stunden einweichen.

Knoblauch Pflanzregeln

Für zukünftige Beete mit Knoblauchernte benötigen Sie:

  • Um den richtigen Boden zu wählen - im Idealfall ist dieses Land reich an schwarzem Boden.
  • Es ist grundsätzlich unmöglich, die Früchte in den Boden zu pflanzen, in dem früher Tomaten, Kartoffeln und Zwiebeln gewachsen sind. Es ist besser, die Orte zu wählen, an denen Kohl und Gurken angebaut werden.
  • Jedes Jahr sollte der Platz zum Anpflanzen von Knoblauch anders sein. Es wird nicht empfohlen, Knoblauch an der Stelle der letzten Ernte zu pflanzen.
  • Plantage zum Anpflanzen sollte gut beleuchtet sein. Vor dem Pflanzen müssen die Beete gegraben und von Unkraut befreit werden. Für eine bessere Wirkung können Sie die Lösung mit Salz aus dem Boden gießen (1 Eimer gereinigtes Wasser für 3 Esslöffel Salz). Nach dieser Behandlung kann Knoblauch nach 48 Stunden gepflanzt werden.

Knoblauch in Samen pflanzen

Wenn für den Winter gesät wird, wird das Grundstück sein muss gegen Infektionen und Parasiten behandelt werden. Der Furchenabstand beträgt mindestens fünf Zentimeter. Am Boden der Furche selbst wird Sand (vorzugsweise Fluss) in einer gleichmäßigen Schicht gegossen und die Samen werden (bis zu einer Tiefe von etwa drei Zentimetern) gegossen. Der Abstand zwischen den Reihen beträgt mindestens zehn Zentimeter.

Das Pflanzen von Samen im Frühjahr unterscheidet sich geringfügig vom Winter. Alle Wintersamen werden bei einer Temperatur von +20 Grad Celsius gelagert. Anfang Februar werden sie auf eine Temperatur von etwa +4 Grad verschoben. Sieben Tage vor dem Pflanztag werden die Samen getrocknet und mit Manganlösung behandelt. Die Temperatur der Erde sollte etwa sieben Grad betragen (nicht niedriger). Der Abstand zwischen den Betten beträgt fünfzehn Zentimeter.

Knoblauch im Winter

Nach langjährigen Beobachtungen von Wissenschaftlern und Gärtnern wurde festgestellt, dass Knoblauch bei einer Temperatur überlebt bis minus fünfundzwanzig. Wenn der Sämling Pfeile freigesetzt hat, müssen diese entfernt werden. Der Pfeil wird durch Erreichen von etwa zwanzig Zentimetern entfernt. Dies geschieht für den Fall, dass die Samen nicht für die nächste Ernte eingesammelt werden müssen.

Herbst Knoblauch pflanzen

Winter Knoblauchsorten sollten etwa ein bis zwei Monate vor dem Einsetzen der Winterkälte gepflanzt werden. Eine solche Lücke reicht aus, damit die Pflanze Wurzeln schlagen kann. Die Pflanzsaison hängt von der Region ab: Auf der Nordseite - etwa von Mitte September bis Anfang Oktober, auf der Südseite - beginnt die Landung ab dem 7. Oktober. Das Landemuster ist identisch mit dem obigen.

Bewässerung Winter Pflanzen

Wasserbetten brauchen Frühling in der ersten Bodenlockerung.. Bewässerung ist notwendig unter der Bedingung, dass es keine Frühlingsfluten und starken Regenfälle gab. Vom letzten Monat des Frühlings bis Juni müssen Sie die Betten ständig gießen. Einen Monat vor der geplanten Sammlung sollte die Bewässerung aufhören. Lassen Sie uns das Geheimnis des Frühlingsgießens von Knoblauch enthüllen, der für den Winter gepflanzt wurde:

  • Bei gemäßigten klimatischen Bedingungen muss alle zehn Tage gewässert werden.
  • Wenn die Quelle trocken und heiß ist, müssen innerhalb von 14 Tagen dreimal 12 Liter Wasser verbraucht werden.
  • Bei starkem Regen ist es nicht notwendig, die Pflanzen zu gießen, sonst können Sie das Verrotten der Früchte verhindern.

Top Dressing des Knoblauchs landete im Herbst

Ohne ordnungsgemäße Fütterung des Ernteguts kann es verloren gehen. Also:

Erster Feed sollte in Gegenwart von mindestens zwei ersten Blättern durchgeführt werden. Harnstoff wird mit Knoblauchdünger gemischt und in einem Eimer Wasser verdünnt. Für jeden Quadratmeter Gemüsegarten müssen Sie nicht mehr als drei Liter Lösung ausgeben.

Nächste Etappe Die Düngerzugabe erfolgt nach 25-30 Tagen.

Dritte Stufe kommt etwa in der Mitte des Monats Juni. Superphosphat (gemahlen) wird in einem Eimer Wasser verdünnt. Der Lösungsverbrauch ist identisch.

Knoblauch im Frühjahr pflanzen

Die Zubereitung des Knoblauchs zum Einpflanzen im Frühjahr ist identisch mit der oben beschriebenen. Es gibt ein kleines "aber". Die Frühlingssorte sollte bis Juli bewässert werden. In der Zeit der aktiven Entwicklung der Pflanze. Die Bewässerungshäufigkeit verringert sich mit dem Auftreten der ersten Blätter. Im August muss das Gießen ganz eingestellt werden.

Um den Ertrag der Frühlingspflanzung zu erhöhen, benötigen Sie:

Lösen Sie die Betten nach jedem Gießen. Auf diese Weise wird der Pflanze Sauerstoff zugeführt.

Zu Beginn des letzten Sommermonats ist es notwendig, aus den gewachsenen Blättern einen Knoten zu bilden. So wird die Ernährung der Blätter verlangsamt und die gesamte Energie des Wachstums in der Sommerperiode geht in den Fötus.

Knoblauchernte im Frühjahr im Freiland pflanzen

Die Sitzordnung ist von März bis April. Wenn diese Mindestanforderungen nicht erfüllt werden, ist die Ernte weit von den Erwartungen des Gärtners entfernt. Betten bis zu einer Tiefe von acht Zentimetern ausgraben. Der Abstand zwischen den Betten beträgt bis zu fünfundzwanzig Zentimeter.

Richtige Fütterung der Knoblauchernte

Knoblauchsetzlinge lieben zusätzliches Futterund eine große Ernte wird dem Gärtner "Danke" sagen.

  • Die Primärfütterung von Frühlingsknoblauch (Frühling) erfolgt nach den endgültig gebildeten ersten Blättern (ungefähr zu Beginn der Sommerperiode). Vergeuden Sie auf perfekte Weise Vogelleben und Kräuter-Abkochungen und -Aufgüsse. Die Verwendung von Dünger als Futtermittel ist strengstens untersagt.
  • Die nächste Fütterungsphase dauert etwa 14 bis 20 Tage. Hier können Sie Mineralstoffzusätze verwenden.
  • Phosphor- oder kaliumhaltige Futtermittel sollten bereits bei der Bildung der ersten Zähne zugesetzt werden.

Knoblauchzubereitung

Zuverlässige Tatsache: Wie Knoblauch gelagert wird, hängt davon ab, wie er später wachsen wird. Zahnmedizinische Gewürznelken oder ganze Zwiebeln im Herbst sollten ordnungsgemäß getrocknet und an einen kühlen, trockenen Ort, z. B. in einem Kühlschrank oder Keller, verbracht werden. Wenn sie durch Insekten verwöhnt, mit Schimmel oder Fäulnis bedeckt sind, können sie nicht verwendet werden. Selbst wenn die Pflanze erwachsen wird, ist sie zerbrechlich, klein und für die weitere Fortpflanzung oder das Essen absolut ungeeignet.

Zubereitung von Frühlingsknoblauch

Frühling Knoblauchzehen sollten im Herbst gut getrocknet und dann in Stofftaschen, Karton oder Holzkisten verpackt werden. Die Lufttemperatur während der Lagerung sollte +7 Grad nicht überschreiten und die Luftfeuchtigkeit sollte gegen Null tendieren, da in dieser Umgebung Knoblauch weiterhin alle chemischen Verbindungen produziert, die für ein schnelles Wachstum erforderlich sind. Wenn Sie im Herbst richtig mit den Zähnen umgehen, haben Sie im Frühjahr erstklassiges Pflanzmaterial.

Es ist notwendig, die größten Zähne auszuwählen, während diejenigen bevorzugt werden, die sich auf dem äußeren Kreis befinden - aus ihnen wachsen die besten Pflanzen. Untersuchen Sie jede Gewürznelke sorgfältig, damit sie keine Wurmlöcher, Fäulnis oder Dellen aufweist. Desinfizieren Sie in einer rosafarbenen Lösung aus Kaliumpermanganat oder Ascheflotte.

Zum Anpflanzen können Sie die Sorten "Degtyarsky", "Kledor", "Flavor", "Messidor" wählen.

Einen Landeplatz wählen

Knoblauch ist unglaublich hitzelustig, verträgt aber nicht die trockene Hitze, die seine Blätter schädigt. Achten Sie daher bei der Auswahl eines Landeplatzes darauf, dass dieser entweder etwas schattiert oder gut angefeuchtet ist.

Knoblauch hat auch ein besonderes Verhältnis zum Wasser: Während der aktiven Vegetationsperiode benötigt er viel Feuchtigkeit, kann aber nicht im Wasser „schwimmen“ - die Zwiebeln fangen sofort an zu faulen. Somit ist es möglich, eine Erhebung aus dem Boden vorzunehmen, so dass das Wasser etwas tiefer als der unterirdische Teil der Pflanze geht.

Es ist wichtig, die Fruchtfolge zu beobachten, dh den Knoblauch jedes Mal neu zu pflanzen, um die Erde nicht mit einem Pilz zu infizieren und schädliche Insekten nicht anzulocken. Es ist gut, wenn frühreifende Pflanzen - Kartoffeln, Tomaten oder einjährige Pflanzen wie Melonen und Kürbisse - und Paprika zu Knoblauch heranwachsen. Sie sättigen den Boden mit Stickstoff und Phosphor, wodurch die Kultur während des Wachstums "schlemmen" kann. Was auch immer es war, die Vorbereitung des Pflanzguts und der Erde zum Pflanzen beginnt im Herbst.

Bodenvorbereitung

Knoblauch bevorzugt einen lehmigen Boden, der reich an organischen Stoffen ist und einen neutralen oder niedrigen Säuregehalt aufweist. Gleichzeitig sollten Dünger im Spätherbst ausgebracht werden, damit sie sich im Winter gut verwandeln und die Zähne im Frühjahr eine ideale, reichhaltige Wirkstoffzusammensetzung erhalten.

Für 1 Quadratmeter Land benötigen Sie mindestens 1 Eimer Kompost oder Humus, Sie können Königskerze oder Pferdemist verwenden. In den Kompost sollte 1 Esslöffel doppelt Superphosphat und Nitrophoska hinzugefügt werden. Sie können auch 1 Tasse Dolomitmehl herstellen, um den Säuregehalt des Bodens zu verringern.

Das Grundstück wird auf einem Spatenbajonett ausgegraben, dann mit einem Gartenharken planiert und mit einer Lösung aus Kupfervitriol bewässert. Zu seiner Herstellung werden 40 Gramm Vitriolgranulat in 10 Litern Wasser verdünnt, so dass 1 Liter Lösung auf 1 Quadratmeter belassen wird.

Bis zum Frühjahr sind die Betten mit Plastikfolie verschlossen.

Arten von Knoblauch

Alle Sorten sind in 2 Typen unterteilt:

  • im Herbst gepflanzt,
  • Frühling - zum Frühlingspflanzen.

Es gibt auch 2 große Gruppen: Pfeil und Nichtpfeil. Anstelle von Samen werden zunächst kleine Zwiebeln mit einem Kiefer gebildet, die häufig zum Pflanzen verwendet werden. Meistens produzieren Schützen Winterfrüchte, aber manchmal ist diese Eigenschaft in Frühlingspflanzen zu finden.

Ab Winter können Sorten großen Knoblauch anbauen. Eine solche Ernte wird jedoch lange gelagert - bis zum Ende des Winters beginnt das Gemüse zu verfallen.

Im Sommer Knoblauch, dessen Zwiebeln selten in großen Mengen erhalten werden, kann die Haltbarkeitsdauer bis zu zwei Jahre betragen.

Welche Arten bevorzugt werden, hängt von den jeweiligen Bedürfnissen ab: Winter- sorten werden zum Verkauf gepflanzt, Frühlingssorten für die langfristige Nutzung.

Landezeit

Pflanztermine variieren je nach Sorte:

  • Der Winterknoblauch wird Ende September - Mitte Oktober gepflanzt, damit er vor dem Einsetzen des Frosts Wurzeln schlagen kann, aber nicht an der Oberfläche wächst. Nur in diesem Fall wird er in der Lage sein, die Kälte sicher zu ertragen und eine große Ernte zu geben,
  • Die Sommervielfalt beginnt zu wachsen, nachdem der Schnee Anfang bis Mitte April geschmolzen ist. Er verträgt Kälte und kann auch bei einer Bodentemperatur von 6 ° C keimen. Guter Knoblauch kann durch frühzeitiges Pflanzen erhalten werden. Es ist zu beachten, dass der Kopf vor dem Einsetzen des heißen Wetters geformt werden sollte, da sonst die Zwiebeln der Frühlingssorten nicht groß werden.

Knoblauch muss richtig gepflanzt und angebaut werden, um große Köpfe zu bilden.

Wachsender großer Knoblauch im Garten

Knoblauch - Licht liebende Kultur, die keine Feuchtgebiete verträgt. Ohne zu wissen, wie man es richtig anbaut, ist es schwierig, gute Ergebnisse zu erzielen.

Mehrere Faktoren, die die Größe der zukünftigen Ernte beeinflussen:

  1. Die Wahl des Standorts: Es muss offen sein, damit nichts die Sonne behindert, die für Sprossen notwendig ist.
  2. Die Größe der Betten: Sie sollten breit genug (75 cm) für eine bequemere Verarbeitung und hoch genug (8 cm) sein, um eine Ansammlung von Wasser zu verhindern.
  3. Landeschema: Machen Sie ausreichend breite Gänge (20 cm) und einen etwas geringeren Abstand zwischen gepflanzten Zähnen in einer Reihe (10 cm), so dass es später zweckmäßig ist, die Kultur zu pflegen. Es ist nicht notwendig, das Pflanzenmaterial fest zu verteilen - Knoblauch - da der erzwungene Kampf um Platz und Ressourcen es ihm nicht ermöglichen wird, das notwendige Gewicht zu gewinnen.

Vorbereitung der Betten

Eines der Geheimnisse für eine gute Ernte ist die Vorbereitung der Beete für zukünftige Pflanzen. Für die Winterernte wird der Standort 2–3 Wochen vor der Landung sorgfältig ausgegraben, damit sich die Erde absetzen kann. Wenn dies nicht getan wird, vertiefen sich die Knoblauchzehen allmählich mit der Bewegung des Bodens. Dies wirkt sich nachteilig auf die Größe der Ernte und den Zeitpunkt ihrer Erhaltung aus.

Für die Frühlingsausschiffung werden die Beete auch im Herbst vorbereitet, so dass die eingebrachten Elemente Zeit haben, sich in eine Form zu verwandeln, die sich für Sprossen eignet. Sie graben die Erde bis in die Tiefe einer Schaufel aus und düngen sie bei Bedarf. Es ist wichtig, den Boden zu lockern, damit genügend Sauerstoff vorhanden ist. Nach dem Graben wird der Bereich eingeebnet und mit Manganlösung desinfiziert. Dann mit Folie abdecken und bis zum Einpflanzen stehen lassen.

Dünger muss ausgebracht werden, wenn die Bodenqualität für die Kultur nicht optimal ist. Der Boden sollte sein:

Reduzieren Sie den Säuregehalt des Bodens, indem Sie ihn kalken (ein Glas Kalk pro 1 m 2). Lösen Sie die Struktur von Torf, Sägemehl und Sand. Erhöhen Sie die Fruchtbarkeit, indem Sie Düngemittel herstellen: 5–6 kg Humus pro 1 m 2 auf der gleichen Fläche - 1 l Abfall und Asche. Organische Stoffe werden durch komplexe Mineraldünger in einer Menge von 30–40 g pro 1 m 2 ersetzt.

Es ist wichtig, dass der Boden in den Knoblauchbeeten fruchtbar, luft- und feuchtigkeitsdurchlässig ist.

Vorbereitung des Pflanzenmaterials

Zu den Geheimnissen des Anbaus von großem Knoblauch gehört die Zubereitung von Pflanzköpfen. Es ist möglich, die Zähne einer Wintersorte mit dem Frühling zu mischen. Es ist leicht, sie zu unterscheiden:

  • Die ersten sind durch das Vorhandensein eines zentralen Stabes gekennzeichnet, um den eine gerade Anzahl von Segmenten verteilt ist: 4, 6, 8,
  • Die zweite Anzahl von Zähnen kann unterschiedlich sein, häufig in der Form variieren und der Stab in der Mitte ist nicht verfügbar.

Um die Immunität zukünftiger Pflanzen bei der Saatgutaufbereitung zu verbessern, müssen folgende Punkte beachtet werden:

  1. Entsorgen Sie alle beschädigten, faulen und schimmeligen Köpfe.
  2. Zusammenwachsen, kleine Zähne und eine kleine Anzahl von ihnen (2–3) zeigen die Degeneration der Sorte und geringen Ertrag. Daher ist es zum Pflanzen besser, Zwiebeln mit großen Segmenten zu nehmen.
  3. Dekontaminieren Sie die Köpfe vor dem Pflanzen, indem Sie sie 20 bis 30 Minuten lang in eine Lösung aus Kupfersulfat (1%) oder Kaliumpermanganat (1%) eintauchen. Verwenden Sie zum gleichen Zweck diese Lösung: 0,3 kg Holzasche gemischt mit Wasser (2 l), kochen, abkühlen, den hellen Teil, in den das Pflanzgut eingetaucht ist, für eine Stunde trennen.

Besondere Anforderungen für die Herstellung von Frühlingssorten:

  • einen Monat vor dem Pflanzen wird der Kopf an einen kühlen Ort (-3 - +2 ° C) geschickt,
  • pro Tag wird das Saatgut entfernt und desinfiziert,
  • für 12 h in einem Wachstumsförderer (Kaliumhumat oder Epin) getränkt.

Um das Wachstum zu beschleunigen, werden Frühlingssorten gekeimt. Для этого зубцы выкладывают в увлажненный тканевый мешочек, который заворачивают в полиэтилен на двое суток.

Как сажать чеснок

Чтобы чеснок вырос крупным, соблюдают определенные правила при его посадке.

Особенности весенней высадки:

  • поливают только сухую землю, во влажную зубки чеснока высаживают без поливов,
  • глубина посадки– 3 см,
  • мульчируют до появления ростков торфом.

Pflanzregeln im Herbst:

  • Das Pflanzen erfolgt pünktlich: Die Zähne müssen wurzeln, keimen aber nicht.
  • damit die Glühbirne nicht verrottet, Sand oder Asche in die Rillen gegossen wird, die Betten nicht vergossen werden,
  • Knoblauch sollte bis zu einer Tiefe von 5 cm (je größer die Gewürznelke, desto tiefer) gepflanzt werden, um das Risiko des Einfrierens zu verringern.
  • Nachdem alle erforderlichen Maßnahmen getroffen wurden, wird der Boden planiert und mit Torf oder verrottetem Sägemehl mit einer Schicht von mindestens 3 cm gemulcht.
  • im Winter bedecken sie es mit Laub oder Lapniki (vor Schneefall), und während des Schmelzens wird das Tierheim abgebaut.

Geheimnisse des großen Knoblauchs

Die Einhaltung bestimmter Regeln für den Anbau von Kulturpflanzen trägt zur Steigerung der Erträge bei. Freilandknoblauch ist groß, wenn:

  • Bring ihn pünktlich
  • Wählen Sie die richtige Note
  • Achten Sie darauf, das Pflanzmaterial alle 3 Jahre zu aktualisieren.
  • in Pfeilspitzen die Pfeile rechtzeitig kneifen,
  • Binden Sie im Frühjahr die Blätter, um den Nährstofffluss vom Laub zum Kopf zu fördern.
  • Sorgen Sie für die richtige Pflege des Knoblauchs (gießen, düngen, mulchen).

Fruchtfolge

Als Empfehlung für einen Gärtner - die Fruchtfolge beachten:

  • Die besten Vorgänger des Landes für Knoblauch sind Siderate (Luzerne, Klee, Hafer, Senf), Erdbeeren, Kürbis, Gurken, Erbsen, Zucchini, Kohl,
  • Nach Solanaceen (Tomaten, Kartoffeln, Auberginen) und Wurzeln (Rüben, Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch) werden Sie keinen hohen Ertrag erzielen können: in diesem Fall die Wahrscheinlichkeit von Pflanzenkrankheiten sowie die Verringerung der Größe der Köpfe.

Wenn Sie eine Ernte neben Tomaten oder Paprika pflanzen, ist die Ernte größer.

Es ist nicht notwendig, mehrere Jahre hintereinander ein Beet zu pflanzen, um den Ertrag nicht zu verringern. Großer Knoblauch wird nur bei einem jährlichen Landeplatzwechsel gewonnen.

Knoblauchsamen zubereiten - ein Versprechen einer reichen Ernte

Um großen und leckeren Knoblauch zu züchten, ist eine dreistufige Vorbereitung der Samen erforderlich.

I. Auswahl des Qualitätsmaterials

Erfahrene Gärtner sollten die Knoblauchköpfe nicht im Voraus zerlegen, da sie sonst verdorren und ihre Kraft verlieren. Dies geschieht am besten am Tag der Landung. Wie prüfe ich die Qualität der Samen? Untersuchen Sie die Köpfe visuell und entsorgen Sie alle, bei denen es Beschädigungen oder mindestens eine verdorbene Gewürznelke gibt. Nicht zum Einpflanzen von Köpfen mit maximal 3-4 Zähnen geeignet. Außerdem ist es nicht erforderlich, Samen mit einer Miniaturgröße zu pflanzen, da die Ernte die entsprechenden Abmessungen hat.

Pflanzen Sie keine verdorbenen Knoblauchsamen ein

Ii. Vernalisation von Knoblauchsamen

Knoblauchsamen, ob im Winter oder in der Wildnis, werden normalerweise in nicht ausreichend warme Erde gepflanzt. Um freundliche Triebe sowie große Köpfe zu erhalten, ist es notwendig, in die Vorbereitung des Aushärtungsprozesses einzubeziehen. Was wird dafür benötigt? Es ist ganz einfach - stellen Sie das Pflanzenmaterial für zwei bis vier Wochen in den Kühlschrank. Vor dem Einpflanzen muss es einen Tag bei Raumtemperatur aufbewahrt werden.

Iii. Knoblauchzehen einlegen

In diesem Ausbildungsstadium raten die Agronomen, am Vorabend des Pflanzens nach dem Abtrennen der Zähne zu arbeiten (trockene Schalen müssen nicht entfernt werden). Im Arsenal der Sommerbewohner und Bauern gibt es viele Möglichkeiten, Knoblauch zu desinfizieren. Die beliebtesten Lösungen waren:
• Kaliumpermanganat,
• Kupfersulfat,
• "Fitosporina-M".

Das Beizen mit Knoblauch ist ein wichtiger Schritt bei der Vorbereitung des Pflanzens

Die Meinungen der Agronomen über die Zeit des Verbands sind geteilt: Einige glauben, dass ein paar Minuten ausreichen, andere neigen dazu, die Knoblauchsamen eine halbe Stunde lang in der Desinfektionszusammensetzung zu belassen, und die dritte Gruppe tränkt die Zähne die ganze Nacht. Damit die Sprossen schneller schlüpfen und sich gut entwickeln können, ziehen viele Landwirte die Knoblauchsamen zusätzlich in eine Lösung des Arzneimittels "Epin", "Prestige" oder Kaliumhumat. Vor dem Einpflanzen können die Zähne nicht trocknen.

Knoblauch pflanzen - Tipps erfahren

• Versuchen Sie, Knoblauchbeete jedes Jahr an einem neuen Ort aufzustellen.
• Knoblauch wächst gut nach Gemüse, Kohl, Melonen und Hülsenfrüchten.
• Der Anbau einer Ernte ist nicht erfolgreich, wenn sich an diesem Ort früher Zwiebeln oder etwas aus der Familie der Nachtschattenbewohner befanden.
• Großer Knoblauch kann nur auf leichtem und lockerem Boden mit neutraler Säure angebaut werden.
• Die Beete sollten nicht untergetaucht werden, aber das schnell trocknende Gelände auf dem Hügel ist auch nicht geeignet.
• Im Frühjahr werden die Samen 2-3 cm tief und im Herbst etwas tiefer gepflanzt - um 4-5 cm.
• Lassen Sie zwischen den Zähnen bei der Landung etwa 10 cm und zwischen den Reihen 20 bis 40 cm frei.
• Um ein Verrotten der Knoblauchsamen zu vermeiden, wird empfohlen, den Boden der Furchen mit Sand oder Asche zu bestreuen.
• Mulchen Sie die Beete am besten sofort mit Torf, Stroh oder verrottetem Sägemehl.

Die Vorbereitung der Knoblauchsamen zum Einpflanzen sowie das Einpflanzen selbst müssen korrekt erfolgen. Nur in diesem Fall können wir erwarten, während der Ernte wirklich große Köpfe aus dem Boden zu graben. Denken Sie daran, Knoblauch ist Ihre Gesundheit!

Sehen Sie sich das Video „Winterknoblauch zum Pflanzen vorbereiten!“ An.

Knoblauchverarbeitung vor dem Pflanzen

Es gibt verschiedene empfohlene Verfahren, mit denen die Zähne auf das Aussteigen vorbereitet werden können, damit sie besser beginnen, sich rasch entwickeln und sich vor dem Ansturm verschiedener Schädlinge und Krankheiten schützen können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Knoblauch zum Pflanzen vorzubereiten:

  1. Viele Gärtner empfehlen ein kaltes Abschrecken, wodurch die Pflanze gut wächst und die Ernte schneller reift. 1,5-2 Monate Vor dem Aufbruch sollten enge Köpfe in die Kälte gelegt werden. Am besten ist, wenn die Temperatur etwa 5 ° C beträgt, dass es sich um einen Keller oder ein unteres Regal eines Kühlschranks handeln kann. Am Tag bevor der Knoblauch gepflanzt wird, sind die Köpfe in Zähne geteilt, es ist wichtig, dies sorgfältig zu tun, um nichts zu beschädigen. Wenn nur Knoblauchsamen verwendet werden, müssen diese in der Kälte aufbewahrt werden, da sonst nur Grünpflanzen wachsen. Für sie ist die Dauer der Abschreckung - 1 Monat.
  2. Zur Verarbeitung können Sie spezielle Medikamente einnehmen, zum Beispiel "Maxim" oder "Vitaros". Sie sind eine hervorragende Vorbeugung gegen das Auftreten von Krankheiten. Nach dieser Behandlung wird empfohlen, die Zähne leicht zu trocknen.

Muss ich den Knoblauch vor dem Pflanzen einweichen?

In normalem Wasser ist es nicht empfehlenswert, Gemüse zu widerstehen, aber es gibt verschiedene nützliche Verbindungen, die das Pflanzenmaterial vor verschiedenen Krankheiten schützen und zu einer guten Ernte und einem schnellen Wachstum beitragen.

  1. Viele empfehlen die Verwendung einer Salzlösung, die vor Nematoden und Zecken schützt. Nehmen Sie 3 Liter Wasser und lösen Sie dort 1 EL auf. ein Löffel Salz. Halten Sie die Samen für einen Tag aus.
  2. Wenn Sie sich dafür interessieren, ob der Knoblauch vor dem Einpflanzen im Frühjahr in eine Lösung aus Kaliumpermanganat eingeweicht werden muss, geben Gärtner eine positive Antwort darauf. Es sollte mittelrosa sein. Die Einweichdauer beträgt 15-20 Minuten.
  3. Eine Kupfersulfatlösung ist zur Desinfektion geeignet. Für 1 Liter Wasser ist 1 Teelöffel erforderlich. Das Einpflanzen des Knoblauchs erfolgt, nachdem die Scheiben eine halbe Stunde in der Lösung gehalten wurden.
  4. Sie können das Gemüse in der Aschelösung, für die 0,5 kg Holzasche gesiebt werden, einweichen und 3 Liter warmes, gekochtes Wasser einfüllen. Nach dem Rühren wird die Lösung 20 Minuten lang hineingegossen und dann auf den Herd gestellt und gekocht. Die Heizung ausschalten und warten, bis die Flüssigkeit abgekühlt ist. Die Lösung muss im Verhältnis 1: 2 mit Wasser versetzt und verdünnt werden. Die Einweichzeit für Knoblauch beträgt 2 Stunden.

Wie man Knoblauch pflanzt?

Zuerst müssen Sie einen geeigneten Standort auswählen, der eine Reihe von Anforderungen erfüllen muss:

  1. Die besten sind solche Böden: schwarze Erde, Lehm und noch leichte und mittlere Böden.
  2. Das Anpflanzen von Knoblauch auf freiem Feld und die Pflege sollte in Gebieten erfolgen, in denen Kartoffeln, Tomaten und Zwiebeln noch nicht angebaut wurden. Geeignete Vorläufer sind solche Gemüsesorten: Kohl, Hülsenfrüchte und Gurken.
  3. Denken Sie daran, dass Knoblauch nicht jedes Jahr an derselben Stelle gepflanzt werden muss.
  4. Die Pflanze bevorzugt Wärme und Licht. Wählen Sie daher einen beleuchteten Bereich. Es muss vorbereitet werden: Unkraut ausgraben, lösen und entfernen. Sie können Salzlösung auf den Boden gießen (3 Esslöffel wird auf einen Eimer Wasser genommen). Nach zwei Tagen können Sie landen.

Wie tief sollte Knoblauch sein?

Große und gesunde Zähne sollten bis zu einer Tiefe von 5-10 cm gepflanzt werden. Dies ist der Abstand von der Spitze der Gewürznelke zur Erdoberfläche. Beim Anpflanzen von Frühlingsknoblauch ist zu beachten, dass die Tiefe geringer sein sollte als die von Wintersorten, da diese nicht vor Frost geschützt werden müssen. Wichtig ist nicht nur die Pflanztiefe des Knoblauchs, sondern auch seine korrekte Vertiefung, sodass die Zähne senkrecht in den Boden eingeführt werden, so dass das spitze Ende oben liegt. Wenn Sie sie tief einpflanzen, kann das Gemüse ungleichmäßig sprießen oder austrocknen.

In welcher Entfernung Knoblauch pflanzen?

In den meisten Fällen erfolgt die Landung in Reihen, und der Abstand zwischen ihnen sollte 20-30 cm betragen. Der Abstand zwischen den Zähnen hängt direkt von ihrer Größe ab, so dass ein Segment von 6-8 cm als Norm angesehen wird. Das Zerlegen der Köpfe in Scheiben sollte nicht früher als 1-2 Tage vorher erfolgen wie der Knoblauch gepflanzt wird, andernfalls wird der Prozentsatz der Keimung verringert. Wenn Sie daran interessiert sind, wie viele zubkov etwa 1 m 2 des Gartens bepflanzen müssen, hängt die Rate von der Größe des Pflanzmaterials ab. Agronomen nennen die Nummer 130-380 Zähne. Federwert mit Zahngewicht ca. 3 g, und der zweite - bei 7 g.

Ein weiterer Punkt, bei dem es sich zu bleiben lohnt, ist, wie man Knoblauch mit Samen pflanzt. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Aussaat für den Winter. Die Baustelle muss desinfiziert und mit Phosphor, Kalium und Stickstoff gedüngt werden. Es sind Furchen von 5-6 cm erforderlich, auf deren Grund sauberer Flusssand liegt und der sich bis zu einer Tiefe von 3 cm verteilt. Der Abstand zwischen ihnen sollte nicht mehr als 6 cm und zwischen den Reihen ungefähr 10 cm betragen.
  2. Aussaat im Frühjahr. Im Winter wird das Pflanzenmaterial an einem trockenen und dunklen Ort bei einer Temperatur von 20 ° C gelagert. Im Februar ist es besser, es an einem kühlen Ort zu lassen, wo die Temperatur nicht mehr als 4 ° C beträgt. Eine Woche vor dem Einpflanzen des Knoblauchs an der Luft trocknen und mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat besprühen. Die Arbeit muss aufgenommen werden, wenn sich die Erde auf mindestens 7 ° C erwärmt. Ein geeigneter Abstand zwischen den Furchen beträgt etwa 15 cm. Ihre Tiefe sollte so sein, dass die Nähte eine Tiefe von 3 bis 4 cm haben und der Abstand zwischen ihnen etwa 4 cm beträgt.

Winterknoblauch - Pflanzen und Pflege

Die Pflanze verträgt Frost gut bis -25 ° C, aber wenn die Werte noch niedriger sind, ist das Mulchen ein obligatorisches Maß für die Erntesicherheit. Bei der Frage, wie man Knoblauch pflanzt und wie man ihn pflegt, ist zu beachten, dass sich neben der Blattbildung auch ein Pfeil bildet. Wenn er bis zu 20 cm groß wird, muss er zerbrochen werden, wenn keine Samen benötigt werden. Ein weiteres Geheimnis ist, dass die Knoblauchköpfe schneller reifen, die Erde von ihnen schöpfen und 1/3 offen lassen.

Knoblauch im Herbst vor dem Winter pflanzen - Semester

Da die Wetterbedingungen in den verschiedenen Gebieten unterschiedlich sind, sollten Sie sich auf die folgende Regel konzentrieren: Es ist wichtig, Winterknoblauch 35-45 Tage vor dem Einsetzen des konstanten kalten Wetters zu pflanzen. Diese Zeit reicht aus, damit die Pflanze Wurzeln schlagen und ein gutes Wurzelsystem entwickeln kann. Hauptsache, die Blätter beginnen sich zu bilden. In den nördlichen Regionen werden die Anlandungen vom 20. September bis zum 10. Oktober und in den südlicheren vom 10. Oktober durchgeführt. Das Schema, Knoblauch für den Winter zu pflanzen, unterscheidet sich nicht von der obigen Option.

Winter Knoblauch pflanzen - gießen

Nach der ersten Lockerung im Frühjahr wird gewässert, jedoch nur, wenn kein natürlicher Niederschlag vorliegt. In der Zeit von Mai bis Juni ist eine regelmäßige Bewässerung Voraussetzung für den Abgang. 20 Tage vor der Ernte hört es ganz auf. Es gibt Tipps, wie man vor dem Winter gepflanzten Frühlingsknoblauch richtig gießt:

  1. Bei mildem Wetter wird die Bewässerung alle 8-10 Tage durchgeführt und 10-12 Liter sollten pro 1 m 2 verbraucht werden.
  2. Wenn die Quelle heiß ist, ist die Flüssigkeitsmenge gleich groß, es wird jedoch in 2 Wochen dreimal gewässert.
  3. Bei starkem Regen sollte die Bewässerung reduziert werden, um die Pflanzen nicht zu ruinieren.

Wie man den im Herbst gepflanzten Knoblauch füttert?

Ohne Dünger funktioniert eine gute Ernte höchstwahrscheinlich nicht, und zwar in mehreren Schritten:

  1. Informationen zum Einpflanzen und Pflegen von Winterknoblauch deuten darauf hin, dass das erste Top-Dressing durchgeführt wird, wenn die Pflanze bereits 3-4 Blätter hat. Es ist notwendig, 1 EL zu mischen. Löffel Harnstoff und komplexer Mineraldünger in 10 Liter Wasser. Für 1 m2 sollten 2-3 Liter ausgegeben werden.
  2. Nach 2-3 Wochen wird die folgende Fütterung durchgeführt, für die 2 EL für 10 l eingenommen werden. Löffel Nitrophoska oder Nitroammofoski. Verbrauch 1 Liter mehr als in der Vorgängerversion.
  3. Die letzte Fütterung erfolgt in der zweiten Junihälfte, daher werden 2 EL für 10 Liter eingenommen. Löffel gemahlenes Superphosphat. Auch hier beträgt der Verbrauch 1 Liter mehr

Wie man Knoblauch im Frühling pflanzt?

Das Schema und die Pflanztiefe wurden oben beschrieben, aber einige Nuancen wurden übersehen. Frühlingssorten müssen bis Mitte Juli, wenn ein aktiver Wachstumsprozess stattfindet, sorgfältig gegossen werden. Bei zu viel Feuchtigkeit verzögert sich das Wachstum der Zwiebeln und der Knoblauch wird nicht lange aufbewahrt. Wenn nicht genug Wasser vorhanden ist, fangen die Pflanzenspitzen an, sich gelb zu färben. Wenn sich das sechste Blatt gebildet hat, sollte die Bewässerungsmenge reduziert und bis Mitte August vollständig gestoppt werden. Weitere Regeln für das Anpflanzen von Knoblauch im Frühjahr beziehen sich auf steigende Erträge:

  1. Lösen Sie nach dem Gießen am nächsten Tag die Beete, damit der Sauerstoff in die Pflanze fließt.
  2. Anfang August müssen Sie alle Blätter zu einem Knoten zusammenbinden, um das Futter zu reduzieren. Infolgedessen gibt Knoblauch der Bildung eines großen Kopfes seine ganze Kraft.
  3. Eine gute Ernte trägt zur rechtzeitigen Aktualisierung der Sorte bei.

Wann im Frühjahr Knoblauch im Freiland pflanzen?

Für eine gute Ernte wird empfohlen, ab dem Zeitpunkt, an dem Sie mit der Feldarbeit beginnen können, mit dem Anpflanzen eines Gemüses zu beginnen. Sie sollten sich auf den Zeitraum von der dritten Märzdekade bis Anfang April konzentrieren. Wenn Sie sich ein paar Tage verspäten, wird die Ernte gering und unbedeutend sein. Es ist wichtig zu wissen, wie man im Frühjahr Knoblauch an der Datscha pflanzt, daher muss entlang des Bettes eine Nut mit einer Tiefe von 6 bis 8 cm angebracht werden, deren Abstand 20 bis 25 cm betragen sollte.

Wie man Knoblauch-Dressing pflanzt

Die Pflanze reagiert gut auf die Ausbringung von Düngemitteln, wodurch große Knoblauchknollen angebaut werden können. In der Anleitung zum Pflanzen und Pflegen von Frühlingsknoblauch wird darauf hingewiesen, dass mehrmals nachgefüttert werden muss:

  1. Das erste Mal werden Düngemittel unmittelbar nach der Bildung mehrerer Blätter verwendet. Nehmen Sie dazu stickstoffhaltige Dünger, zum Beispiel eine Lösung aus Vogelkot, Königskerze oder Kräuterextrakten. Bitte beachten Sie, dass die Herstellung von frischem Mist verboten ist.
  2. Einige Wochen später erfolgt eine zweite Fütterung, für die Mineraldünger entnommen wird.
  3. Die letzte Fütterung erfolgt Anfang Juli, wenn sich die Zähne bilden. Es lohnt sich Phosphor-Kalium-Dünger zu verwenden.

Knoblauch Bettpflege

Die Pflege des Knoblauchanbaus nach dem Pflanzen umfasst das Mulchen des Bodens. Es ermöglicht:

  • Halten Sie die Luftfeuchtigkeit
  • Bewässerung reduzieren
  • Unkraut beseitigen, Lockerung.

Nach dem Nachwachsen werden die Schützen bis zu einer Länge von 20 cm auf 5 cm gekürzt: Sie können mit einem scharfen Werkzeug geschnitten oder abgebrochen werden, wobei ein Stumpf der gewünschten Länge verbleibt. Die Hauptsache ist, den oberen Teil zu entfernen - die Knospe des zukünftigen Blütenstands. Dies erhöht die Nährstoffversorgung der Glühbirne.

20-30 Tage vor der Ernte (Wintersorten - bis Mitte Juli, Frühlingssorten - in der ersten Augustwoche) das Land vom Kopf schaufeln. Dies geschieht, um einen Teil der Nahrung auf die Zwiebel umzuleiten und dadurch deren Größe zu erhöhen. Der Boden wird mit einem speziellen Gerät entfernt, so dass die Zähne zur Hälfte aus dem Boden herausschauen.

Da Knoblauch eine feuchtigkeitsliebende Pflanze ist, wächst er gut auf feuchten Böden. Ein wichtiger Punkt bei der Pflege der Kultur ist daher die richtige Bewässerung.

Die Grundregeln lauten wie folgt:

  • Das Gemüse braucht vor allem im Frühjahr Feuchtigkeit, wenn sich das Wurzelsystem aktiv bildet (die ersten 3 Wochen nach dem Ausschiffen). Während dieser Zeit muss es alle 5–7 Tage reichlich (15 l pro 1 m 2) gegossen werden.
  • Das Volumen und die Häufigkeit der Bewässerung hängen vom Wetter ab: Bei mäßigen Temperaturen werden 10 bis 12 Liter pro 1 m 2 mit einer Pause von 1 bis 1,5 Wochen verbraucht, 15 Liter werden in Abständen von 5 bis 6 Tagen auf dieselbe Fläche gegossen und an Regentagen wird sie angefeuchtet Bodenstopp
  • Nach dem Eingriff ist es notwendig, die nackten Köpfe mit Erde zu bestreuen.
  • Es wird empfohlen, warmes Wasser zu verwenden, das einige Zeit in der Sonne gestanden hat.

In keinem Fall darf Staunässe zugelassen werden, da sich in einer solchen Umgebung Pilzkrankheiten entwickeln und sich die Zwiebeln verschlechtern.

Wenn Sie die Pflanzen rechtzeitig füttern, können Sie Knoblauch mit großen Köpfen anbauen. Die Wintersorte im Frühjahr, nachdem der Schnee geschmolzen ist, wird mit Harnstoff vergossen und dann nach Bedarf gedüngt. Schlechte Böden reichern sich 1–2 mal im Monat bis zum Ende der Vegetationsperiode mit Nährstoffen an.

Beim Anbau von Frühlingsknoblauchergänzungsmitteln zweimal machen:

  1. Die erste Fütterung erfolgt im zeitigen Frühjahr mit einer Lösung von Vogelkot (1 kg pro Eimer Wasser) oder Königskerze (in der gleichen Menge pro 8 Liter Wasser).
  2. Mitten im Sommer eine Lösung von Asche (Glas auf einen Eimer Wasser) gießen.

Ein Gärtner sollte einem wichtigen Grundsatz folgen: Die Menge des Düngers sollte moderat sein. Ein Überschuss an organischer Substanz trägt zur Gelbfärbung des Laubes und zur Beendigung des Zwiebelwachstums bei. Большое количество минеральных веществ отрицательно скажется на их вкусе и качестве.

Krankheiten und Schädlinge

Ряд вредителей и болезней могут испортить удовольствие от выращивания культуры. Чеснок подвергается нападению нематод, медведки, долгоножки, луковой моли и других насекомых.

Спасти растения от вредителей помогут народные методы:

  • опрыскивание дважды в месяц настоем табака (0,25 кг) и молотого перца (2 ч. l.): 3 Liter heißes Wasser einfüllen, drei Tage ruhen lassen, dann abseihen, mit Wasser auf 10 Liter verdünnen, Flüssigseife mischen (2 EL),
  • Bestäubung mit einer Mischung aus Pfeffer, Tabak und Holzasche 2 mal im Monat.

Die Pflanze ist solchen Krankheiten ausgesetzt:

  • Donezfäule (Knollen faulen, Wurzeln sterben, Laub färbt sich gelb),
  • Falscher Mehltau (stoppt den Prozess der Kopfreifung),
  • Weißfäule (der oberirdische Teil der Pflanze stirbt ab und die Zwiebeln verrotten)
  • Bakterienfäule (verdorbene Zähne).

Um die Entwicklung von Krankheiten zu verhindern, wird das Saatgut vor dem Pflanzen mit einer Lösung aus Asche, Kupfersulfat oder Kaliumpermanganat behandelt.

Ernte und Lagerung

Die Wintersorten reifen Anfang August. Wenn die unteren Blätter gelb werden, beginnen Sie mit der Ernte. Mit diesem können Sie nicht festziehen, sonst beginnen die Köpfe zu trocknen und zu bröckeln. Dieses Produkt ist möglicherweise weniger haltbar.

Die Frühlingssorten werden Ende des Sommers geerntet - im Frühherbst, wenn die Federn gelb werden und sich hinlegen und die Zwiebeln bereits gebildet sind.

Nach dem Sammeln der getrockneten Pflanzen für 1,5 Wochen den Boden abschütteln. Schneiden Sie anschließend die Wurzeln und einen Teil des Stängels ab und lassen Sie den Stab in Winterkulturen mit einer Länge von 5 cm von Frühjahrskulturen - 2 cm. Für das Saatgut werden die größten Exemplare ausgewählt.

Lagerbedingungen sind wie folgt:

  • Temperatur: 16–20 ° C für Frühjahrssorten, 2–4 ° C für Winterkulturen,
  • Luftfeuchtigkeit: durchschnittlich.

Merkmale des Knoblauchanbaus aus Zwiebelbokhek

Knoblauch wird als mehrjährige (dreijährige) Kultur angesehen, wird jedoch häufig als einjährige Pflanze verwendet, wodurch er allmählich degeneriert. Um dies zu vermeiden, müssen Sie den Startwert regelmäßig aktualisieren.

Lassen Sie beim Pflanzen von Winterfrüchten ein paar Pfeile auf den Sprossen, die aus großen Gewürznelken gewachsen sind. Auf ihnen bilden sich die Samen - Einzähne. Wenn es Zeit für die Ernte ist, wird die Pflanze zu einem Bündel zusammengebunden und zum Trocknen aufgehängt. Während dieser Zeit fließen plastische Substanzen aus der grünen Masse der Pflanze in die Zwiebeln und fördern so das Wachstum. Nach dem vollständigen Trocknen des Stiels werden sie sorgfältig getrennt.

Die Zwiebeln werden sowohl im Frühjahr als auch im Herbst in die vorbereitete Erde gepflanzt. Vergraben um 3 cm, da sie sehr klein sind. Ausgraben, wenn die Blätter anfangen, sich gelb zu färben. Dann getrocknet: erst ein paar Tage in der Sonne, dann unter einem Baldachin. Einzelne Zähne, die im Herbst gepflanzt wurden, ergeben bei richtiger Pflege eine gute Ernte.

Kulturbeschreibung

Äußerlich hat der Knoblauch die Form einer Zwiebel, die an den Rändern leicht abgeflacht ist. Die Struktur dieses Gemüses ist jedoch viel komplexer. So ist die Zwiebel im Inneren in mehrere sogenannte Nebenhöhlen unterteilt, in denen je nach Sorte 2 bis 50 Zähne ausgebildet werden können.

Die Zähne selbst sind länglich und können absolut beliebig groß sein. Ihre Farbe ist normalerweise:

Zusätzlich zu den traditionellen Gemüsetönen finden sich Gewürznelken, gemalt in:

  • rosa Tönung
  • reiche lila Farbe.

Die Blätter von Frühlings-Knoblauchsorten sehen traditionell aus:

  • Sie sind eng
  • die Form einer Lanzette haben,
  • hochgezogen,
  • scharfe enden

Frühlingsknoblauchblätter werden auch leicht für Lebensmittel verwendet, da sie sehr saftig sind und einen milden Geschmack haben.

Die Breite eines solchen Knoblauchblattes erreicht gewöhnlich einen Zentimeter, in der Höhe wächst es jedoch manchmal bis zu einem Meter. Der Stamm einer Kultur hat eine allgemein komplexe Struktur, so dass nachfolgende Blätter aus den vorhergehenden Nebenhöhlen herauswachsen.

Diese Pflanze wirft auch den Pfeil aus, der oft gebraten gegessen wird. Die Höhe des Pfeils beträgt 70-140 Zentimeter. Das Ende des Pfeils ist ein gebogener Schwanz, der mit einem Blütenstand gekrönt und dann in eine Schachtel mit einer kleinen Menge Samen verwandelt wird.

Wann man Frühlingsknoblauch im Garten pflanzt

Frühlingsknoblauch kann im Gegensatz zum Winter nur im Frühling auf die Beete gepflanzt werden, weil:

  • das sind seine biologischen Rhythmen,
  • Er wird den Winterfrost nicht überleben und sterben, und Sie werden ohne Ernte zurückbleiben.

Kurze Identifizierung von Knoblauchsorten im Frühjahr und Winter

Es ist notwendig, den Knoblauch im offenen Boden zu pflanzen, sobald Sie feststellen, dass der Rückfrost verstrichen ist. Es ist wünschenswert, dass zum Zeitpunkt der Landung die Lufttemperatur während des Tages draußen nicht unter 6 ° C fällt.

Knoblauchbeete pflanzen

Glücklicherweise ist das Pflanzen von Knoblauch viel einfacher als beispielsweise das Säen von Tomaten auf einen Sämling oder andere, anspruchsvollere Kulturen. Dies ist jedoch immer noch ein verantwortungsvolles Verfahren und erfordert eine gewisse Genauigkeit. Lassen Sie uns überlegen, welche Phasen darin enthalten sind und wie Sie jede dieser Phasen erfolgreich bestehen, um eine gute Ernte zu erzielen.

Damit der Frühlingsknoblauch in Ihrem Land gut wächst, müssen Sie ihn zuerst vorbereiten, um die Mängel auszugleichen und die Vorteile zu stärken

Landvorbereitung für das Pflanzen

Um im Frühjahr den Frühlingsknoblauch im Freiland zu säen, ist es notwendig, die vorbereitenden Maßnahmen im Vorherbst zu treffen, insbesondere um den Boden entsprechend der Zusammensetzung des auf Ihrem Gelände verfügbaren Bodens zu füttern. Überlegen Sie in der folgenden Tabelle, wie dies richtig gemacht wird.

Tabelle 1. Wie man den Boden zum Anpflanzen von Frühlingsknoblauch füttert, basierend auf seiner Zusammensetzung

Lehmboden - am besten geeignet für den Anbau von Gartenfrüchten, körnig klumpig und sehr fruchtbar. Es enthält in der Komposition:

  • und Ton
  • und Sand.

    Folglich hat es die Vorzüge jeder dieser Verunreinigungen.

    Der Tonboden ist ein sehr nahrhafter Boden, der jedoch aufgrund der Fülle an Ton in seiner Zusammensetzung nicht gut durchdringt:

  • Wasser,
  • die Luft.

    In den russischen Breiten verbreitet. Erfordert das Lösen.

    Sandboden auf dem Territorium unseres Landes ist nicht oft, aber immer noch da. Sand herrscht in ihm daher vor:

  • sehr schlecht strukturiert
  • durch äußere Einflüsse leicht abbaubar
  • nicht zu nahrhaft
  • schlecht hält Wasser.

    Wie Sie verstehen, muss ein solches Land ein wenig ernährt und gewogen werden.

    Das Land zum Anpflanzen von Knoblauch wird im Herbst gedüngt, nur für den Frühling muss der Knoblauch überwintern und für den Winter wird er sofort angepflanzt.

    Nachdem das Land, das Ihnen zur Verfügung steht, unter Knoblauch gepflanzt, gedüngt, gelockert oder umgekehrt verdichtet wurde, muss es wieder gut genug gegraben werden, um eine gleichmäßige Verteilung der nützlichen Substanzen entlang seiner Dicke zu erreichen.

    Beachten Sie: Frühlingsknoblauch liefert den höchsten Ertrag in Bezug auf das Wachstum für:

    • Lehmboden
    • sandiger Boden.

    Wenn Sie jedoch einen anderen Grund haben, sollten Sie nicht verärgert sein, da die in der obigen Tabelle aufgeführten Maßnahmen Ihnen helfen werden, die Mängel so effektiv wie möglich auszugleichen.

    Bereite Erde in dieser Form vor und bleibe bis zum Winter und warte auf den sonnigen Frühling.

    Einen Platz für die Landung auswählen

    Wenn Sie sich für den zukünftigen Standort von Knoblauch entscheiden, sollten Sie damit beginnen, wie reichhaltig die Ernte sein soll und welchen Teil der Pflanze Sie bevorzugen.

    1. Wenn Sie das grüne Laub des Knoblauchs kauen und es in Sommersalaten, Nähten und anderen Gerichten verwenden möchten, ist es am besten, Nelken in schattigen Bereichen zu pflanzen, da dies dazu beiträgt:

    • Aufrechterhaltung der Weichheit der grünen Knoblauchspitzen,
    • Satz Spitzen des saftigen verstärkten Safts.

    Wenn Sie genau den grünen Teil der Pflanze essen möchten, ist es für Sie besser, ihn in den Schatten zu pflanzen, damit die Saftspitzen

    2. Wenn Sie vorhaben, Knoblauchzwiebeln für Lebensmittel zu verwenden, um sie insbesondere im Winter aufzubewahren, müssen Sie die Kultur im Gegenteil auf einer offenen Fläche anpflanzen, die die Möglichkeit bietet, direktes Sonnenlicht zu genießen.

    Fruchtfolge - eine wichtige Nuance

    Fruchtfolge ist ein Begriff, der die Übertragung einer bestimmten Landfläche impliziert, in der eine bestimmte Frucht zuvor zu einer Pflanze gewachsen ist, die für sie freundlich ist, und nicht umgekehrt.

    Entsprechend den Regeln produzieren Knoblauchsorten im Frühling nur dann reichliche Ernten, wenn sie nach den folgenden Bedingungen gepflanzt werden:

    • Kartoffeln,
    • Weißkohl,
    • Blumenkohl,
    • Melonen,
    • Hülsenfrüchte,
    • Tomaten.

    Tomaten - ein großartiger Vorgänger für Knoblauch, nach dem die Frühlingsernte wie Hefe wächst

    Nach Zwiebeln oder Knoblauch, aber auch nach anderen Sorten, kann kein Frühlingsknoblauch gepflanzt werden, da sich diese Pflanzen von ähnlichen Substanzen aus der Erde ernähren und sie längst alles geleert haben. Außerdem können sie eine typische Krankheit an ihre Anhänger weitergeben.

    Welche Aufgaben löst die Fruchtfolge?

    Wir pflanzen Frühlingsknoblauch auf die Beete

    Nachdem das Saatgut richtig verarbeitet wurde, können Sie es mit viel Wasser angefeuchtet auf den Boden legen.

    Das Landemuster muss wie folgt eingehalten werden:

    • zwischen jedem Zahn 8 Zentimeter lassen,
    • Zwischen den Knoblauchzehen bleiben mindestens 25 Zentimeter.

    Knoblauch muss in einer Tiefe von ca. 2-3 cm in den Boden eingefüllt werden, nicht mehr als das, ansonsten:

    • Die Spuckzeit der Pflanze kann sich erhöhen, was sich auf die Gesamterntezeit auswirkt
    • Der Wurzelteil des Zubkov gefriert in der Erddicke, was auch die Entwicklung des Wurzelsystems der Pflanze verlangsamen kann.

    Übertreiben Sie es nicht mit der Vertiefung des Samens, da die Zähne sonst Schwierigkeiten wie übermäßiger Kälte und längerem Durchbruch des Bodens durch die Sonnenstrahlen ausgesetzt sind.

    Am besten graben Sie sofort ein paar Rillen in der Tiefe aus, die uns interessieren, geben Knoblauch hinein und bedecken den Boden mit Erde, um sich nicht zu verrechnen.

    Die ersten 20 Tage oder einen Monat nach dem Pflanzen von Frühlingsknoblauch wächst er langsam, da diese Kultur ein schwaches Wurzelsystem aufweist. Nach ca. 30 Tagen werden jedoch alle biologischen Prozesse aktiviert und Sie können die ersten Triebe beobachten.

    Pflegen Sie den Frühlingsknoblauch nach dem Einpflanzen in den Boden

    Frühlingsknoblauch ist eine Kultur, die zwar Fröste bekämpfen kann, diese aber nicht sehr mag. Daher muss die Aussaat verzögert werden, bis die Temperatur nicht mehr unter 5 ° C sinkt.

    Nach dem Ausschiffen müssen Sie nur noch einige regelmäßige Vorgänge durchführen:

    • gießen
    • Fütterung,
    • Bodenlockerung
    • Entfernung von Unkräutern aus dem Boden.

    Mulchen

    Zwei der oben genannten Aufgaben können jedoch gleichzeitig durch Mulchen gelöst werden - das Abdecken des Bodens mit Mulch. Dies kann sein:

    Der Mulch lässt nicht nur kein Unkraut wachsen, sondern hält auch die Feuchtigkeit im Boden, den Sie während des größten Teils der Vegetationsperiode reichlich mit Frühlingsknoblauch versorgen müssen. Die Dicke der Bodendeckschicht sollte idealerweise mindestens 3 Zentimeter betragen.

    Knoblauch kann mit verschiedenen Materialien gemulcht werden, von denen das zugänglichste vielleicht immer noch Stroh ist und überall für einen Cent verkauft wird.

    Was noch getan werden muss, ist die Betten richtig zu gießen. Je schlauer Sie sie mit Feuchtigkeit versorgen, desto reichlicher wird das Erntegut.

    Tabelle 3. Knoblauch gießen

    In der ersten Phase des Knoblauchwachstums, wenn es sich um eine grüne Massenkultur handelt, die wächst, sollte besonders viel gegossen werden. Signal an die Tatsache, dass Sie Knoblauch nicht genug gießen, kann als Tipps für Spitzen dienen, die sind:

  • wird gelb
  • austrocknen lassen.

    Die Erde sollte nicht nur oberflächlich befeuchtet werden, sondern auch bis zu einer Tiefe, die für die Pflanze ausreicht.

    Die Menge an gießendem Knoblauch sollte der Wachstumsphase und der Entwicklung der betreffenden Pflanze entsprechen.

    Düngerbeete

    Sobald jeder Knoblauchbäumchen mehrere Blätter bildet, ist es Zeit, Stickstoffdünger auf den Boden aufzutragen, zum Beispiel:

    • Lösung von Königskerze und Wasser,
    • Humus in seiner reinsten Form
    • mineralische Industriemischungen,
    • ein Aufguss von Kräutern im Garten gesammelt.

    Beachten Sie: Es ist strengstens verboten, frischen Dünger zu verwenden, da diese Umgebung für Knoblauch zu aggressiv ist.

    Zwei Wochen nach dem ersten Fütterungsvorgang müssen Sie alles wiederholen, vorzugsweise mit einem Top Dressing in Form einer Flüssigkeit.

    Ende Juni bilden sich Knoblauchzehen. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie diese rechtzeitig mit Kalium und Phosphor füllen:

    • industrielle Produktion
    • enthalten in der einfachen Holzasche, die beim Brennen des Ofens übrig geblieben ist.

    Knoblauch muss nicht nur vor dem Pflanzen gedüngt werden, sondern auch wiederholt, nachdem er in den Boden gelegt wurde

    Die Düngung von Mineralien der Kategorie sollte mit größter Sorgfalt durchgeführt werden, da deren Überschuss an Knoblauch Ihrer Gesundheit unmittelbar schadet.

    Wir ernten

    Die Erntefrist für Knoblauch von den Beeten beginnt Mitte August, wenn ein Teil der Pflanzenspitzen bereits auf die Beete gefallen ist und sich gelb färbt. Zu lange die Pflanze im Boden zu halten lohnt sich nicht, aus diesem Grund von ihm:

    • innere Membranen sind beschädigt,
    • Nelken beginnen zu verfaulen.

    4-5 Tage, bevor Sie sich entscheiden, den Knoblauch aus dem Garten zu entfernen, muss das Gießen unterbrochen werden. Entfernen Sie am besten die oberflächliche Erdschicht von den Beeten, um die Zwiebeln in der oberen Schicht freizusetzen.

    Knoblauch sollte an sonnigen Tagen geerntet werden, damit das eingelagerte Gemüse nicht durch übermäßige Feuchtigkeit verrottet

    An einem sonnigen Tag wird die Ernte auch von den Beeten geerntet. Nach dem Herausziehen empfiehlt es sich, die Pflanze noch 5 Tage am selben Ort oder unter einem Baldachin zu trocknen, wenn Sie den Verdacht haben, dass es bald regnen wird.

    Die Früchte werden zusammen mit den Blättern getrocknet und nach Ablauf der oben genannten Frist geschnitten, jedoch nicht vollständig:

    • Spitzen (bis zu 2-3 Zentimeter von der Birne entfernt),
    • Pflanzenwurzeln (bis zu 3 Millimeter von der Zwiebel entfernt).

    Es ist notwendig, die geernteten und getrockneten Pflanzen an einem trockenen Ort zu lagern, an dem die Belüftung regelmäßig durchgeführt wird. Es ist wünschenswert, dass die Lufttemperatur immer bei etwa 15 bis 20 ° C bleibt.

    Zuerst werden die Früchte zusammen mit den Blättern getrocknet und dann werden die Spitzen und Wurzeln der Ernte auf die gewünschte Größe geschnitten.

    Fassen wir zusammen

    Frühlingsknoblauch ist eine beliebte Kulturpflanze, die in Russland überall angebaut wird. Ihre Vorzüge und Geschmackseigenschaften sind unbestreitbar, daher wird sich kein Gärtner freiwillig weigern, Knoblauch anzupflanzen. Die Frühlingssorte dieser Pflanze wird im Frühjahr mit einsetzender Hitze in den Boden gepflanzt und eine köstliche Ernte wird am Ende des Sommers geerntet.

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send