Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Vielfältige Scheiße und Pflegeregeln einpflanzen

Pin
Send
Share
Send
Send


Ziersträucher - eine riesige Gruppe von Gartenbewohnern, die im Landschaftsbau breite Anwendung gefunden hat. Diese Kategorie von Pflanzen ist sehr vielfältig - Vertreter unterscheiden sich in Größe, Spezifität des Anbaus, Frostbeständigkeit, dekorativen Indikatoren. Von besonderem Wert für die Gartendekoration sind verschiedene (bunte) Sorten und Sorten. Ihr Laub ist teilweise frei von den üblichen grünen Pigmenten, so dass der Anbau solcher Pflanzen einige Nuancen hat. Die schönsten und unprätentiösesten Vertreter lassen sich leicht der bunten Passform zuschreiben, die so einfach ist, dass selbst ein Anfänger damit umgehen kann. In dem Artikel werden die beliebtesten Kultursorten, Merkmale ihrer Kultivierung, Fortpflanzung und Verwendung für die Dekoration des Gartens beschrieben.

Dören bunt - Herkunft, Beschreibung, Foto

Dören gehört zur Familie Cornel, der lateinische Name der Gattung ist Cornus, was „Horn“ bedeutet. Vertreter der Gattung erhielten einen solchen Namen für ungewöhnlich schweres und langlebiges Holz. Der zweite Name - Hartriegel, kommt aus der türkischen Sprache und bedeutet "rot". Dies ist die Farbe des Zweiges in den meisten Sorten.

Die Gattung Cornus umfasst etwa 50 Arten, die durch morphologische Merkmale in 4 Untergattungen unterteilt sind. Die meisten Vertreter haben Strauchhabitus, selten gibt es Exemplare in Form von bis zu fünf Meter hohen Bäumen. Strauchform ist weit verbreitet in der Landschaftsgestaltung, das Wachstum von 3-4 Metern.

Wissen! Zur Artenvielfalt gehört auch kanadisches Grünland, das als Alternative zum klassischen Rasen angebaut werden kann.

Die meisten der wilden Verwandten stammen aus Sibirien, der Mongolei, China und Japan. Sie sind es gewohnt, unter schwierigen Umweltbedingungen zu überleben und zeichnen sich daher durch eine hohe Ausdauer aus. Sträucher haben keine Angst vor Frost und Hitze, sie sind anspruchslos für den Boden, vertragen leicht ein wenig Schatten, Verschmutzung und Staub der Straßen der Stadt.

Durch Zucht gewonnene vielfältige Formen zeichnen sich durch eine hohe dekorative Wirkung aus. Die Blätter der botanischen Arten sind groß (10–12 cm lang), gegenüber. Der Teller wird geerntet, die Oberseite ist dunkelgrün, die Unterseite ist durch die Anwesenheit von Haaren heller. Schösslinge verwandeln sich schnell in flauschige dicke Kissen, der Umfang der Krone erreicht 3-5 Meter. Die meisten Sorten sind sommergrün, es gibt aber auch immergrüne Vertreter.

Die bunten Gartenformen haben Laub in verschiedenen Farben, mit einem Rand oder hellen Schattierungen. Im Herbst verwandelt sich ein bunter Strauch, indem er die Farbe der Krone je nach Sorte in Gelb, Purpur, Purpur, Koralle oder Rosa ändert. Die Blüte erfolgt sehr früh, aber die folgenden Beeren reifen erst im Herbst. Kleine weiße Blüten sind in einem umbellierten Blütenstand mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm gesammelt. Bei einigen Sorten sind die Blütenstände mit vier großen Hochblättern (Hochblättern) versehen, die vergrößerte Blätter des Kelchblattes sind.

Das ist interessant! Hochblätter sind ein fortschrittlicher Mechanismus, um Insekten anzuziehen.

Luxuriöses Laub - nicht der einzige Vorteil, es wird durch die leuchtenden Farben der Triebe perfekt ergänzt. Die Zweige sind grün, oliv, gelblich, aber der häufigste Farbton ist rot, wie der Name der türkischen Kultur sagt.

In Cornel sind gewöhnliche Früchte essbar, die zu kulinarischen Zwecken für die Herstellung von Marmelade, Marmelade und Sud verwendet werden. Die bunten Gegenstücke enthalten jedoch für Menschen giftige Beeren, die Vögel gerne essen. Saftige Steinfrüchte enthalten ein oder zwei längliche ovale Knochen. Die Samenkeimung erreicht 100%, aber die Samenvermehrung wird selten verwendet, da Sie Nachkommen schnell durch vegetative Mittel produzieren können.

Aus hochfestem Holz werden seit langem kleine Gegenstände wie Knöpfe, Pfeilspitzen, Rohrgriffe und Waffen sowie Zahnräder für Uhrwerke hergestellt. In Amerika sind blühende Sorten Symbole einzelner Staaten.

Cornel gewöhnlichen seit der Antike von Menschen zu Nahrungszwecken verwendet, hat die Geschichte der Kultur mehr als fünftausend Jahre. Es ist nicht verwunderlich, dass die Pflanze in so langer Zeit von Legenden überwachsen ist. Die Erwähnung findet sich in verschiedenen Religionen. So heißt es im Christentum, dass das Kreuz, an dem Jesus gekreuzigt wurde, aus dem sehr massiven Baum gemacht wurde, der in der Nachbarschaft Jerusalems wuchs - Hartriegel. Nach der Auferstehung rettete Christus die Bäume vor böser Herrlichkeit und verwandelte sie in niedrige Sträucher, aus denen es nicht mehr möglich war, zu kreuzigen. Blumen, gab er vier kreuzförmige Blütenblätter, als Symbol des Heiligen Kreuzes.

Das ist interessant! Der europäischen Mythologie zufolge ist der Strauch dank Romulus aufgetaucht. Nachdem der Gründer Roms die Grenzen der zukünftigen Stadt festgehalten hatte, stieß er einen Speer in den Boden. Daraus wuchs ein prächtiger Hartriegel mit roten Beeren.

Da das Mutterland der Exoten der Osten ist, gibt es die meisten Legenden und Geschichten darüber. Shaitanov-Beere - so unangenehmer Name gab orientalischer Mythologie Hartriegel. Als Allah Obstbäume unter Menschen teilte, stellte sich auch Shaitan in die Schlange für sein Exemplar. Er bat um Allahs Hartriegelbusch und hoffte, zuerst Beeren zu essen, weil er sehr früh blühte. Shaitan Ernte zu schützen, aber er wollte immer noch nicht reifen. Und jetzt wurden alle Früchte gesammelt, und die Früchte waren purpurrot gefärbt, blieben aber gleich sauer. Dann ergab sich Shaitan und gab den Menschen Sträucher, und im Spätherbst sammelten sie eine reiche Ernte. Als Vergeltung verdoppelte der böse Geist die Ernte des folgenden Jahres und stahl die Hitze der Sonne. Die Leute waren zuerst entzückt und litten dann kaum unter einem harten Winter. Seitdem ist im Osten zu erkennen, dass der Winter umso kälter ist, je reicher die Ernte roter Beeren ist.

Beliebte Rasenarten

Alle vielfältigen Gartenformen stammen aus folgenden botanischen Rasenarten:

  • weiß
  • Coze,
  • rot,
  • männlich (gewöhnlich),
  • nachkommen,
  • blüht.

Weiße Drayna oder Svidina ist eine Art, auf deren Grundlage eine Masse verschiedener Sorten gewonnen wurde. Seine wilden Verwandten lieben die Gegend mit feuchtem Kalkboden, wachsen meist in der Nähe von Flüssen, in sumpfigen Wäldern, Dickichten anderer Sträucher. In ganz Russland verteilt, ist in China und Japan zu finden.

Wissen! Svidina bezieht sich auf Mesotrophen, d. H. Pflanzen, die auf Böden mit einem durchschnittlichen Gehalt an Mikroelementen wachsen. Obwohl sie feuchte Böden liebt, toleriert sie kein längeres Staunen.

Die Höhe der botanischen Arten überschreitet 3–3,5 m nicht, Kulturvertreter sind wesentlich kompakter (bis zu 1,5–2 m). Dünne aufrechte Triebe verzweigen sich gut. Die Farbe der Rinde von Koralle bis Schwarz und Rot. Das junge Wachstum ist mit einer Wachsschicht bedeckt. Das Laub ist groß, dunkelgrün. Der untere Teil der zerknitterten Teller ist grau. Die Form des Blattes ist breit eiförmig, die Länge erreicht 10-12 cm. Das Herbstkleid von Svidina ist wunderschön - das Laub wird purpurrot.

Diese Art ist sehr dekorativ und neigt dazu, zweimal pro Saison zu blühen. Das erste Mal blühen im Juni winzige weiße Blüten, die in Schilden mit einem Durchmesser von 50 mm gesammelt sind. Die Sommerblüte ist sehr üppig und dauert 10-14 Tage. Die zweite Welle kommt zu Beginn des Herbstes, wenn sich die ersten Knospen bereits in bläulich-weiße runde Beeren verwandelt haben. Sie können ein solches Bild beobachten, wenn eine Instanz das Alter von 2-3 Jahren erreicht. Saatgut hat eine Keimrate von 100%, wird aber nur selten zur Zucht eingesetzt.

Zu den Vorteilen der Kultur zählen: hohe Frostbeständigkeitsschwelle, Trockenfestigkeit, keine besonderen Anforderungen an die Bodenbeschaffenheit, einfache Fortpflanzung, Umweltstabilität, dekoratives Aussehen. Svidina ist sehr plastisch, es ist einfach, ihm durch Schneiden eine beliebige Form zu geben, man kann es sogar in einen Baum verwandeln. In einer Kultur von über 270 Jahren.

Hinweis! Aufgrund seiner Beständigkeit gegen Staub und Abgase wird Svidina häufig zur Erzeugung von Hecken verwendet.

Betrachten Sie die beliebtesten Sorten svidiny:

  1. Argenteomarginata - Silberrand. Am Rand der Blätter befindet sich ein zarter weißlich-cremefarbener Rand. Die Farbe der Rinde auf den Trieben ist rot, das Herbstoutfit ist purpurrot. Die Höhe beträgt 3–3,5 m, sie muss beschattet werden, da die Sonne auf der Sonne steht.
  2. Kern. Diese Gartenform ist mit goldenen Punkten bedeckt.
  3. Sibirien (Sibirisch). Niedrige Büsche haben eine ausgedehnte Krone, die aus leuchtend roten Zweigen besteht. Sanftes grünes Laub verfärbt sich im Herbst zu einem Ziegelstein.
  4. Kesselring. Höhe 3 Meter, schießt schwarz und rot mit lila Tönung. Herbst Kaftan leuchtend lila-rot.
  5. Aurea. Wachstum 1,5-2 m, rote Zweige. Die Platte ist breit, eiförmig. Das bräunliche Laub ist mit schmutzigen rosa Flecken übersät, färbt sich allmählich gelb und wird im Herbst rötlich. Braucht gute Beleuchtung.
  6. Benshi Kompaktes Kultivarwachstum von 1,5-2 M. Junge Triebe mit rötlicher Rinde bedeckt. Das Laub ist klein, mit Sahne und rosa Flecken bedeckt.
  7. Elegancema Das üppige Wachstum erreicht eine Höhe von 3 m. Die jungen Wucherungen sind mit hellroter Rinde bedeckt. Die Blätter sind graugrün mit weißen Rändern. Diese Sorte hat auch die Form von Aurea mit gelb-bunten Blättern.
  8. Cream Cracker Die untermaßige Sorte ist 100-150 cm hoch und die Triebe haben die Farbe von Wein, das Laub hat eine goldene Kante.
  9. Elfenbein. Das kompakte Sortenwachstum von 1-1,5 m hat eine kugelförmige Krone. Die Zweige sind rotes, grünes Laub mit einem breiten weißen Rand.
  10. Sibirische Variegata. Zwei Meter Strauch hat korallenrote Zweige. Am Rand der grünen Blätter verläuft ein dünner schneeweißer Rand. Herbstoutfit lila-pink.
  11. Gauchoulty. Höhe 2-2,5 m, der Rindenschatten ist satt rot. Blätter fallen anmutig herab. Die Platte ist mit einer gelben Kante eingefasst, die Oberfläche ist mit gelben, weißen und rosa Flecken übersät.
  12. Schlafen Höhe bis zu zwei Metern. Die Blätter sind mit einem breiten gelben Rand eingefasst, bei einigen Tellern ist die Oberfläche vollständig golden.

Wissen! Diese Sorten vertragen Frost gut, erfordern jedoch in jungen Jahren die Einrichtung eines Winterquartiers.

Dören koza wird auch japanisch genannt, weil seine wilden Verwandten aus Japan und China stammen. Die natürliche Art ist ein Baum oder Strauch von bis zu 9 m Höhe. In Kultur ist es ein 5-6 m hoher Strauch, der die Überfeuchtung des Bodens nicht toleriert, saure Substrate und leichte Schattierungen liebt. Die Blätter sind oval dunkelgrün, der Boden des Tellers ist blau getönt. Im Herbst wird die Krone gelb oder leuchtend rot. Die Blüten sind mit großen Hochblättern von bis zu 5 cm Länge ausgestattet, die durchschnittliche Winterhärte lässt Frost bis zu 30 Grad entstehen. Die Blüte Ende Mai lässt viele saftige essbare Früchte mit einer Länge von 2 bis 3 cm schnell reifen und ähnelt Himbeeren, die nur einen säuerlichen Geschmack haben.

Die beliebtesten Sorten: Gold Star mit weißen Hochblättern und Blättern mit goldenem Muster, Milky Way mit cremefarbenen Hochblättern und Schmetterling mit weißen und rosa Hochblättern. Die Höhe der Sorten 5-7 m.

Das im europäischen Teil Russlands verbreitete Svidina-Rot (Bild) wächst zusammen mit anderen Sträuchern in der Nähe von Gewässern. Es erreicht eine Höhe von 4 m, hat eine üppige verzweigte Krone mit hängenden Zweigen. Die Triebe sind mit Rinde in verschiedenen Schattierungen von grün bis rotviolett bedeckt. Die elliptischen Blättchen sind oben hellgrün, leicht kurz weichhaarig, glasig oder unten silber vom dicken Waldrand. Herbstkleid hell scharlachrot. Die Blüte erfolgt Mitte Juni und dauert 2-3 Wochen. Winzige Blüten werden in Schilden von 50-70 Stück gesammelt, die einen Blütenstand von 7 cm Durchmesser haben und viele schwarze Beeren, ähnlich wie Erbsen, zusammenbinden.

Achtung! Die Winterhärte der roten Svidina ist nicht gut genug, es bedarf einer Schutzorganisation. Svidina fühlt sich in der städtischen Umgebung wohl, hat keine Angst vor dem Schatten, ist dürreresistent und schont die Bodenressourcen.

Unter den dekorativen bunten Formen sind besonders gut:

  1. Svidina Mitcha mit Blättern bedeckt mit kleinen goldenen Flecken und Zweigen von gelbem Schatten.
  2. Variegata-Form mit gelb gesprenkelten Blättchen. Bei Variegata sind junge Zweige grün, wenn sie älter werden, werden sie dunkelbraun.

Über Kornelkirsche wissen Sie bereits, dass es seit langem von Menschen zum Sammeln nützlicher Beeren verwendet wird. Wilde Verwandte wachsen in den Wäldern, an den Rändern. Bush bevorzugt gedüngte Böden mit hohem Kalksteinanteil, mag gute Beleuchtung. Natürliche Arten sind hohe Bäume mit einer Höhe von 7-8 m, aber oft buschförmige Individuen. Die Rinde ist mit Rissen bedeckt, in jungen Zweigen gelb, in reifem Braun. Die Blätter sind groß, oben glänzend, unten kurz weichhaarig.

Es blüht von Ende April 15-17 Tage, die Knospen öffnen sich vor den Blättern. Die Blüten sind klein mit gelblichen Hochblättern, 15-20 Stück in dichten Schilden. Die Form, Farbe, der Geschmack und die Größe der Beeren hängen von der Sorte ab. Sehr frostbeständig, farbtolerant, dürreresistent. Es bevorzugt kalkhaltige Lehmböden. Diese Art ist eine echte Langleber, einige Bäume sind 250 Jahre alt.

Wissen! Einige Sorten werden nur zum Pflücken von Früchten gezüchtet und haben hohe Erträge.

Unter den Gartenformen mit bunten Blättern sind beliebt:

  • Aurea - bunte Sorte mit gelben Blättern,
  • Elegantissima - Cremeteller sind mit weißen Flecken übersät, die allmählich eine rötliche Färbung annehmen,
  • Variyegata - eine weiße Kante verläuft entlang des Plattenrandes,
  • Aureauvariegata und Argentevovariegata - die Blätter sind mit Streifen von goldener oder weißer Farbe bedeckt, der Rand ist breit, zerrissen.

Interessant sind auch Gartenformen mit unterschiedlichen Kronentypen, beispielsweise Pyramidalis und Früchte unterschiedlicher Farbe - schneeweiß, gelblich.

Die auffällige Sorte stammt aus Nordamerika. Kleine Büsche, die bis zu 2,5 m hoch werden, wachsen in sonnigen Wäldern mit hoher Luftfeuchtigkeit in der Nähe von Gewässern und klettern sogar in die Berge. Sie geben einer großen Anzahl von Wurzelsaugern, rot gewölbten Zweigen leicht Wurzel, in Kontakt mit dem Boden. Die Blätter sind hellgrün, die Blüten sind in 5 cm großen Schilden zusammengefasst und blühen im Mai, bläulichweiße Beeren reifen im Herbst. Die Kultur ist winterhart, hat Sorten mit bunten Blättern - Albo-marginata mit weißem Rand, Weißgold mit graugrünen Blättern mit weißem Rand.

Achtung! Kultur erfordert alle paar Jahre einen radikalen Schnitt. So ist es möglich, mehr Pomp und eine bessere Blüte zu erzielen.

Diese Art ist nicht in der Lage, Trockenheit zu ertragen, windbeständig, winterhart, anspruchslos für den Boden, toleriert leicht kurzfristige Überschwemmungen. Die kompakte Sorte Kelsey ist ideal, da eine 50-75 cm hohe Bordüre, die manchmal als Bodendecker dient, Unterschlupf benötigt.

Blühende Bäume aus Nordamerika sind ihrem japanischen Gegenstück sehr ähnlich. Die Art hat einen Baumwuchs von 4-6 Metern Höhe. Vor den Blättern blühen Blüten mit großen Hochblättern. Er mag moderate Schattierungen, säurehaltige feuchte Substrate, winterhart. Herbst Outfit Purpur. Beliebte Sorten Cherokee Chef, Rubra und Cherokee Princesses zeichnen sich durch die Farbe der Hochblätter aus. Sie sind bei der ersten Sorte rosarot, Rubras sind rot und Princess weiß.

Dören bunter Freilandanbau

Trotz der Frostbeständigkeit der meisten Sorten bevorzugen Gärtner die Pflanzung im Frühjahr, damit die Sommersträucher stärker und überwinternder sind. Während der Ausschiffung im Herbst muss der richtige Zeitpunkt gewählt werden, damit der östliche Gast seine Wurzeln voll entfalten kann. Es ist notwendig, 4-5 Wochen vor Frost zu pflanzen, sie pflanzen es im Frühjahr, wenn die Erde schmilzt, aber die Knospen sind noch geschlossen. Die Pflanzbedingungen hängen von der Region ab, da die Entstehung von warmem Wetter und der Beginn des ersten Frosts in jeder Region zu unterschiedlichen Zeiten erfolgt.

Landeplatz auswählen

Verschiedene Pflanzensorten ziehen es vor, in gut beleuchteten Gebieten zu wachsen, da ihre Blattspreiten teilweise frei von Chlorophyll sind.

Es ist wichtig! Bei der Auswahl eines Ortes ist es notwendig, sich auf die Eigenschaften einer einzelnen Sorte zu verlassen. So hat Aurea nur in der Sonne eine schöne goldene Farbe, während Argenteomarginata in der Sonne verblasst und die Hybride ihre dekorative Wirkung verliert.

Den meisten Sorten ist es egal, wo sie angebaut werden - sie sind beleuchtete Flächen und Maßwerk-Halbschalen. Trotz der Vorliebe für Feuchtigkeit ist es wichtig, das Wurzelsystem vor Grundwasser zu schützen. Hierzu wird eine Drainageschicht aus gebrochenem Ziegelstein in das Landeloch gelegt. Es ist auch wichtig, die Parameter von erwachsenen Proben zu berücksichtigen, da diese dazu neigen, schnell zu wachsen. Es ist unerwünscht, Hartriegel in der Nähe von Obstbüschen und hohen Nadelbäumen anzubauen. Diese Eigenschaft ist mit der Nähe des Wurzelsystems zur Bodenoberfläche verbunden, die Pflanzen werden in Konflikt geraten um Territorium, Bodenressourcen und lebensspendende Feuchtigkeit. Daher ist es wichtig, dass sich jeder Einzelne in einem Abstand von 3 bis 5 m zu Nachbarn und Gebäuden befindet.

Bodenvorbereitung

Vertreter der Gattung Cornus entwickeln sich gut auf fruchtbaren Nährböden mit hohem Wasserhaltevermögen. Geeigneter Lehm, mit viel Sand landen. Es ist wichtig, den Säuregehalt des Bodens aufzuräumen. Für Arten, die einen sauren Boden bevorzugen, wird Torf, zerkleinerte Nadelrinde hinzugefügt. Sorten, die Kalkböden benötigen, stellen vor Ort Kalkpulver und Dolomitmehl her. Grabe die Stelle aus, entferne das Unkraut.

Hinweis! Эти мероприятия можно и не проводить, ведь восточный гость очень неприхотлив и перенесёт любые лишения.

Технология посадки

Инструкция по посадке:

  • подбирайте посадочный материал возрастом 2—3 года, он легче приживается на новом месте,
  • Wenn das Wurzelwerk des Bäumchens etwas ausgetrocknet ist, legen Sie es für einige Stunden in einen Eimer mit einer schwach rosafarbenen Lösung von Kaliumpermanganat.
  • die Vertiefungen mit einer Tiefe von 70–80 cm im Durchmesser vorbereiten, der Abstand zwischen den Exemplaren beträgt mindestens 3-4 m, um eine Hecke zu pflanzen, wird der Abstand auf einen Meter reduziert,
  • mische den Boden aus dem Loch mit organischer Substanz (Humus, Kompost), füge einen kompletten Mineralkomplex hinzu,
  • aus der erdmischung einen schlitten formen, 10 cm von der mitte des schlittens entfernt einen stützpfahl einschlagen. Legen Sie einen Schössling darauf, verteilen Sie die Wurzeln, füllen Sie die Grube nach und nach mit den Resten des Substrats,
  • Achten Sie beim Pflanzen darauf, dass sich der Wurzelhals 3 cm über dem Boden befindet. Nach dem Gießen nimmt er die richtige Position ein, die der Oberfläche des Lochs entspricht.
  • Gießen Sie 2-3 Eimer Wasser unter den Strauch, binden Sie ihn an die Unterlage und scheuern Sie die Oberfläche des Lochs mit Humus ab.

Tipp! Möchten Sie die schönen Beeren des Hartriegels bewundern? Pflanzen Sie dann mindestens zwei Personen mit einem Abstand von 3 bis 5 Metern.

Pflegen Sie nach dem Einpflanzen die bunten Samenkapseln

Der Zierstrauch ist so unprätentiös, dass seine Pflege nur zwei Komponenten enthält - regelmäßige Bewässerung und Beschneidung. Die Befruchtung ist zwar nicht mit den erforderlichen Gegenständen verbunden, unterstützt jedoch die Immunität und verstärkt den dekorativen Effekt. Im Frühjahr bringen sie in der Regel einen vollständigen Mineralienkomplex mit einer Menge von 200 g pro Probe ein, und im Sommer werden sie mit Kompost oder dem Aufguss eines Rauchers gefüttert. Kalidünger, ein Aufguss von Holzasche sind ebenfalls erforderlich. Ab Mittsommer wird nicht gedüngt, damit sich die Kultur auf den Winter vorbereiten kann.

Junge Pflanzen, die im Frühjahr angelandet sind, sollten täglich, aber ziemlich mäßig, bewässert werden. Erwachsene Proben benötigen zweimal pro Woche 20 Liter Wasser. Achten Sie darauf, dass die natürlichen Niederschläge, falls erforderlich, weniger häufig wässern, damit die Erde austrocknen kann, da sonst das Risiko einer Pilzinfektion steigt. Ab September die Büsche auf mäßige Bewässerung umstellen. Und vergessen Sie nicht, den Boden zu mulchen, damit die Feuchtigkeit nicht zu schnell verdunstet.

Temperatur

Die optimale Temperatur beträgt 18–20 ° C. Wenn das trockene heiße Wetter lange anhält, gießen Sie das grüne Haustier öfter. Die Frostbeständigkeit der meisten Sorten ermöglicht es Ihnen, sie ohne Schutz für den Winter in der Zone von Zentralrussland zu züchten. Wenn aus der Beschreibung der Sorte hervorgeht, dass sie Schutz benötigt, befolgen Sie unbedingt diese Anforderung. Der Schutz erfordert ein flaches Wurzelsystem. Legen Sie für den Winter eine Humusschicht in den Borstenraum mit einer Höhe von 20-25 cm.

Es ist wichtig! Wenn Sie in Sibirien oder im Ural weniger frostresistente Arten anbauen, bauen Sie einen lufttrockenen Unterschlupf.

Ein regelmäßiger Schnitt ist ein Garant für die Gesundheit und die Schönheit der Hartriegel. Kultur ist anfällig für schnelles Wachstum und ohne Beschneiden verwandelt sich in ein schlampiges Kissen. Mit diesem Verfahren ist es einfach, der Buchse die gewünschte Form zu geben. Bei erwachsenen Individuen werden die Triebe stärker beschnitten, wobei alte und trockene Zweige entfernt werden, die durch Kälte, Schädlinge und durch eine Störung der Kronenform beschädigt werden. Der Eingriff wird bei Bedarf im Frühjahr und im Sommer durchgeführt.

Für verschiedenartige Exemplare gibt es eine Regel - gnadenlos geschnittene Zweige mit einfachem Laub. Da verschiedene Sorten Schimären sind, bemühen sie sich ständig, ihr früheres Aussehen wiederzugewinnen. Wenn die Zweige mit den üblichen Blättern nicht geschnitten werden, werden die Individuen in einigen Jahren vollständig wiedergeboren und werden grün.

Adulte Pflanzentransplantation

Einige Gärtner, die beschlossen hatten, das Design des Gartens zu korrigieren, gruben rücksichtslos erwachsene Büsche aus, um sie an einen neuen Ort zu bringen. Solchen Stress kann auch unser anspruchsloser orientalischer Gast nicht überleben. Daher kann es für die Transplantation einer erwachsenen Person nur gute Gründe geben:

  • falsche Handlung,
  • falsch zusammengesetzte Bodenmischung,
  • schlechte Wahl der Nachbarn.

Denken Sie daran! Aufgrund der aufgelisteten Gegenstände verliert die Kultur ihre Dekorativität, leidet, wird oft krank, kämpft ums Überleben, Ressourcen und besetzten Raum.

Verfügt über einen Transplantationsstrauch

Erwachsene Exemplare werden am besten im Herbst nach dem Ende des Laubfalls transplantiert. Frühlingstransplantation wird ausschließlich durchgeführt, bis die Kultur außer Ruhe ist. Das Wurzelsystem erwachsener Individuen befindet sich innerhalb der Krone. Um einen Busch zu verpflanzen, graben Sie etwas weiter als bis zum Rand des Kronenvorsprungs um den Busch herum. Entfernen Sie vorsichtig den irdenen Raum und legen Sie ihn auf die Folie. Wickeln Sie den Film ein, um ihn vor Beschädigungen zu schützen. Mit Hilfe von Autos zum Transplantationsort transportieren. Landen Sie in vorbereiteten Gruben, nachdem Sie ein erdiges Bett überquert und die Lücken mit einem vorbereiteten Substrat gefüllt haben. Boden verdichten, stark gießen. Nachdem Sie die Feuchtigkeit aufgenommen haben, mulchen Sie den pustvolny Raum mit trockenem Humus.

Die Hecke wird an eine neue Stelle im Graben verlegt. Die Tiefe und Breite des Grabens sollte das 1,5-2-fache der Größe des erdigen Komas betragen. Der Boden des ausgehobenen Grabens ist mit einer Drainage ausgestattet, die mit einer Schicht einer nahrhaften Bodenmischung ausgekleidet ist.

Zuchtmüll bunt gemischt

Kultur kann durch Samen und vegetative Mittel vermehrt werden - teilen Sie den Busch, Wurzelstecklinge oder Stecklinge.

Die Saatgutvermehrung wird häufiger für den Anbau großer Mengen von Pflanzgut eingesetzt. Trotz der hohen Keimung der Samen, die zu 100% tendiert, ziehen es Gärtner vor, die Ernte vegetativ zu vermehren.

Es ist wichtig! Die Saatgutvermehrung schafft es selten, die Sortenqualitäten vollständig zu erhalten.

Der Strauch trägt ab dem Alter von 3-4 Jahren aktiv Früchte. Das Saatgut wird in der Regel im Herbst gesammelt und sofort in den Boden gesät, damit die Samen den Prozess der natürlichen Schichtung durchlaufen. Wenn die Aussaat nur im Frühjahr geplant ist, werden die getrockneten Samen 8-10 Wochen vor der Aussaat im Freiland ausgesät. Bereiten Sie ein loses, fruchtbares Substrat vor, das Wasser gut aufnimmt. Sand oder Sägemehl reichen aus. Manche Leute bevorzugen es, Sphagnum in zerkleinertes Moos zu geben. Legen Sie den Samen in Schichten mit dem Substrat und legen Sie ihn in den Keller, wo die Temperatur konstant bei 5 ° C gehalten wird. Es ist zulässig, den Behälter in den Kühlschrank zu stellen.

Die vorbereiteten Samen werden bis zu einer Tiefe von 5 cm gepflanzt. Es ist am besten, 5-10 Individuen pro Quadratmeter des Bettes zu platzieren. Die Pflege besteht aus Jäten, regelmäßiger Bewässerung, mineralischer und organischer Düngung. Verdecken Sie im Winter die Setzlinge oder ziehen Sie in den Keller. Der Sämling wird erst in 5-7 Jahren erwachsen.

Flexible Zweige können sehr leicht zum Boden gebogen werden, um Stecklinge zu erhalten. Tun Sie dies im zeitigen Frühjahr, indem Sie den Boden mit einem Spross bestreuen oder in eine flache Rille eintauchen. Ein Jahr lang sprießen Wurzeln an Berührungspunkten zwischen Knoten mit Böden. Im nächsten Frühjahr den Zweig von der Mutterlauge abschneiden und in mehrere Teile teilen. Lande auf einem festen Platz. Die Blütezeit beträgt 3 Jahre.

Die Stecklinge werden im zeitigen Frühjahr im Rahmen des jährlichen Schnittes geschnitten. Sie benötigen gesunde Zweige mit 3-4 Knoten. Mischen Sie den Humus mit dem Boden und pflanzen Sie die Stecklinge 3 cm tief in den Boden. Stellen Sie den Behälter mit den Stecklingen in das Gewächshaus oder bedecken Sie ihn mit einem transparenten Material, um einen Treibhauseffekt zu erzielen. Bewässere die Stecklinge regelmäßig und füttere sie einmal mit organischen Stoffen und Mineralien. Bis zum Herbst wird sich ein starkes Wurzelsystem entwickeln und der junge Mensch wird in der Lage sein, an einem neuen Ort zu landen.

Wissen! Cornels haben einen hohen Wurzelanteil an Stecklingen, eine zusätzliche Behandlung mit Wachstumsstimulanzien ist nicht erforderlich.

Teilender Busch

Eine erwachsene Probe kann in mehrere Teile unterteilt werden, diese Methode wird jedoch seltener angewendet, da es sich um eine stark beanspruchte Transplantation handelt, die das Immunsystem schwächt.

Der Busch wird wie zum Umpflanzen im zeitigen Frühjahr gegraben. Lösen Sie die Wurzeln mit einem Messer vom Boden, schneiden Sie die Mutterlauge in mehrere Teile, sodass jeder mehrere Triebe und einen starken Wurzellappen hat. Verarbeiten Sie die Scheiben mit zerkleinerter Kohle und landen Sie an einem festen Ort.

Nuancen der Bepflanzung und Pflege von bunten Dören in der Region Moskau

Die unprätentiöse Kultur wächst auch im rauen Klima der Moskauer Region. Es sollte in 2-3 Dekaden von September oder im frühen Frühling (im April) gepflanzt werden. Das Pflanzen und Pflegen unterscheidet sich nicht von der oben beschriebenen Technologie. Es ist nur wichtig, auf die Vorbereitung der jungen Triebe für den Winter zu achten. Ziehen Sie die Zweige und wickeln Sie Lutrasilom, Sackleinen. Pristvolnoe Raum brummt in hohem Maße Humus. Das Mulchen ist auch bei Erwachsenen notwendig, da ihr Wurzelsystem im oberen Bodenhorizont liegt. Im Frühjahr einfach die frostgeschädigten Äste abschneiden.

Dören Weiß: Pflanzen und Pflegen im Freiland, Foto

Svidina White hat es etwas höher beschrieben, diese sehr dekorative und nachhaltige Pflanze befolgt alle Regeln der Pflanzung und Pflege, die bereits beschrieben wurden. Der wichtigste Teil der Pflege besteht darin, alle 2 bis 3 Jahre die Triebe vollständig zu entfernen, um die Dekoration und die üppige Blüte zu stimulieren. Dann wird die Kultur Ihren Garten für lange Zeit mit leuchtenden Farben schmücken.

Hinweis! Keine Sorge, der Busch erholt sich schnell von einem solchen Haarschnitt.

Krankheiten und Schädlinge sind vielfältig

Die Gesundheit des Hartriegels ist ausgezeichnet. Fast alle Schädlinge umgehen die östliche Gästeseite, und Pilzkrankheiten, die durch verschiedene Flecken und das Vorhandensein von Verrottungsstellen gekennzeichnet sind, entstehen durch falsche Pflege. Unter den Schädlingen sind nur Blattläuse zu finden, gelegentlich befallen Schnecken die Krone. Aphi vernichten systemische Insektizide oder Volksheilverfahren - Seifenlösung, Aufguss von Knoblauch, bitterer Pfeffer, Löwenzahn. Wenn ätzende Materialien als Mulch verwendet werden, können Schnecken nicht in die Nähe des grünen Haustieres gelangen. Eine einfache Möglichkeit ist es auch, sie manuell zu sammeln, Fallen zu stellen oder spezielle Vorbereitungen für die Zerstörung zu treffen.

Hinweis! Schnecken fürchten den Geruch von Bleichmittel. Gießen Sie das Weiß in einen kleinen Behälter und stellen Sie es neben den orientalischen Gast.

Passen Sie im Falle einer Pilzkrankheit das Bewässerungsregime an. Warten Sie, bis der Boden trocken ist, bevor Sie ihn das nächste Mal gießen. Schneiden Sie die beschädigten Äste ab und verarbeiten Sie die infizierte Probe mit einem Fungizid - Fitosporin, Fundazol.

Dören ist ein Landschaftsmaler

Vielfältige Sorten werden von Landschaftsarchitekten sehr geschätzt, da sie auch bei bewölktem Wetter und nach der Blüte ein elegantes Aussehen behalten. Gärtner schätzen besonders die Tatsache, dass die Kultur das Herbstoutfit verändert und den leeren Garten mit leuchtenden Farben dekoriert.

Aufgrund der hohen Dekorativität und Plastizität des Holzes können helle Gruppen gebildet, verschiedene Sorten zusammengestellt oder eine Komposition aus Berberitzen, Heckenrose und kurzwachsenden Wacholderbüschen hergestellt werden. Viburnum Buldenezh wird ein hervorragender Nachbar sein, eine Kombination aus hellen Büscheln von Viburnum und bläulich-weißen Beeren einer Kornelkirsche wird den Herbstgarten schmücken. Durch Trimmen können Sie eine ordentliche Kissen- oder Gartenfigur auf dem Rasen anlegen, eine Hecke anordnen.

Dören Variegated wird dazu beitragen, helle Flecken der Gartengestaltung zu schaffen, den Herbstgarten zu dekorieren, im Gegenzug nur nach einer ordnungsgemäß ausgeführten Bepflanzung und Einhaltung der Pflegeregeln zu fragen. Vergessen Sie nicht zu beschneiden, damit die üppigen bunten Blätter immer wieder auftauchen und der Busch nicht zu wildem Dickicht wird.

Beschreibung und beliebte Sorten

Die Blätter des Baumes sind 5 - 6 cm groß, von entgegengesetzter Art und elliptisch geformt. Venen sind an der Oberfläche sichtbar. Die Blätter oben haben eine dunkelgrüne Farbe, unten grau. Die Blüten des Strauches sind klein, sie sammeln sich in kompakten Blütenständen. Derain weiß bunt blüht 2 mal: im Juni und September. Der Strauch hat auch Früchte - blaue Steinfrüchte, die Beeren ähneln.

Die Gartenkultur beginnt ab dem dritten Lebensjahr Früchte zu tragen. White Dören wird für seine Dekorativität und Farbtoleranz geschätzt. Die Pflanze verträgt Kälte. Derain wächst gut, wenn es in fruchtbaren Böden gepflanzt wird. Strauch anspruchslose Pflege.

Im Gartenbau kultiviert man mehrere Pflanzensorten. Am meisten gefragt:

  1. Derain weiß argenteo-marginata. Die Rinde dieser Pflanze ist rot, die Blätter sattgrün mit hellem Rand. Argenteo-marginat verfärbt sich im Herbst. Das Laub wird dunkel.
  2. Elegancema Wenn Sie diesen Strauch nicht anpassen, erreicht er eine Höhe von 3 m. Die Pflanze hat schöne breite Zweige, die Blätter sind grün mit einem cremefarbenen Rand und charakteristischen Flecken.
  3. Sibirien. Dieser Strauch ist zu klein. Es hat rote Triebe und hellgrünes Laub. Die Variegata-Sorte wächst um 1,7 m, der Rand an den Blättern ist beige mit charakteristischen Strichen. Im Herbst nimmt das Laub eine violette Farbe an.
  4. Derain weiße Aurea. Die Pflanze zeichnet sich durch gelbliche Blätter aus. Seine Triebe sind rot, die Blüten cremefarben.
  5. Derain weißes Shpet. Die Gartenkultur hat braunrote Triebe. Der Rand der Blätter ist original, uneben.

Derain ist bunt, Sorten, die sich in der Blattfarbe unterscheiden, werden getrennt gepflanzt. Die Pflanze sieht gut aus als Hecke.

Strauchbeschreibung

Dieser Strauch hat die Form einer KugelErreichen einer Höhe und Breite von mindestens 3 Metern. Es ist sehr leicht zu ertragen, beschneiden, aber einige Gärtner im Gegenteil, wie ihre hängenden Zweige. Die Farbkombination aus Zweigen und Blättern verleiht dieser Pflanze ein attraktives Aussehen bei der Dekoration eines Gartengrundstücks. Je nach Art dieses Strauches haben die Blätter eine grüne Farbe mit unterschiedlichen Kanten.

Sie beginnt im späten Frühling oder Frühsommer zu blühen. Weiße Blüten, in Knospen gesammelt, erreichen einen Durchmesser von bis zu 5 Zentimetern. Im Herbst, nach dem Ende der Blüte, erscheinen auf dem bunten Baum ungenießbare Beeren. Da diese Pflanze frostbeständig istEs wird im Norden bei der Gestaltung von Gartengestaltungen eingesetzt.

Berühmte Straucharten

  • Weiß dören. Flauschiger Strauch mit schönen bunten Blättern mit weißem Rand. Wenn Sie es von weitem betrachten, wird die Pflanze komplett weiß erscheinen. Überträgt perfekt die Schattenseite. Der Herbst wird rot-lila.
  • Duren Kowza. Besitzt dunkelgrüne Blätter, die mit einem bläulichen Schimmer nach unten rollen. Während der Blüte erscheinen auf den Büschen schöne grün-gelbe Blüten. Im Herbst wird der Strauch hellgelb. Essbare Beeren erscheinen nach der Blüte.
  • Dören rot. Sehr hoher Strauch, der manchmal eine Höhe von 4 Metern erreicht. Die Blätter der Pflanze sind hellgrün gerundet. Im Herbst färben sich die Blätter rot, daher der Name. Während der Blüte erscheinen kleine weiße Blüten. Nach der Blüte erscheinen kleine schwarze Beeren auf den Büschen.

Landescheiße bunt gemischt

Jede Landung beginnt mit der Auswahl eines Ortes auf dem Gelände unter Berücksichtigung der Landschaftsgestaltung. Da das bunte Gras gut wächst, wächst es sowohl auf der Sonnenseite als auch im Schatten gut, was die Wahl eines Landeplatzes erleichtert. Berücksichtigen Sie, dass der Strauch irgendwann wachsen wird, und pflanzen Sie ihn nicht in der Nähe von hohen Bäumen und anderen Sträuchern. Im Boden ist es wünschenswert, locker sandig zu sein, anstatt lehmig.

Nachdem Sie gewartet haben, bis sich das Land im Frühjahr ausreichend erwärmt hat, können Sie mit dem Pflanzen einer jungen Pflanze beginnen. Dies hilft dem Holz, sich schnell an einen neuen Ort anzupassen. Beim Pflanzen ist es notwendig, einige Geheimnisse zu berücksichtigen.

  1. Kompost oder Humus muss in die vorbereitete Grube gegeben werden. Sie können und Mineraldünger hinzufügen.
  2. Wenn der Boden zu feucht ist, muss er entwässert werden.
  3. Bäumchen müssen nach Alter bis zu 4 Jahren ausgewählt werden.
  4. Wenn der Sämling trockene Wurzeln hat, sollte er eine Weile in einen Eimer Wasser gelegt werden.

Wenn alle Nuancen berücksichtigt sind, können Sie mit dem Pflanzen beginnen. Es ist nicht notwendig, den Schössling zu tief abzusenken, nur damit der Boden das Wurzelsystem bedeckt. Gepflanzter Busch sollte reichlich gegossen werden und die Erde zu platzen. Dann sollte um den heißen Brei herum mit Mulch bestreut werden.

Strauchzuchtarten

Die Vermehrung durch Samen ergibt ein gutes Ergebnis. Zum Anpflanzen werden Samen von Pflanzen genommen, die nicht jünger als 3 Jahre sind. Samen werden im Frühling in den Boden gepflanzt, aber Sie können sie im Winter pflanzen. Dazu wird eine Mischung aus Sand, Sägemehl und Moos hergestellt. Samen werden in einer Menge von 5 bis 15 pro Quadratmeter gepflanzt. Diese Methode wird von Gärtnern nur selten angewendet, da sie sehr lang ist. Sträucher werden erst nach wenigen Jahren normal groß.

Viel schnellere Wiedergabeschnitte. Im Frühjahr, wenn die Büsche beschnitten werden, wird das Zuchtmaterial ausgewählt. Bei Stecklingen müssen 7-9 Knospen sein. Sämlinge aus Stecklingen werden die ganze Saison über vorbereitet und im Herbst entsprechend der Landschaftsgestaltung in den Boden gepflanzt.

Gärtner verwenden am häufigsten Schichtung. Dies ist eine sehr einfache und kostengünstige Methode. Sie findet normalerweise im Frühjahr statt. Neben den ausgewählten Büschen müssen kleine Rillen gemacht werden. Lange Stiele, die aus dem Busch stammen, setzen Sie in diese Rillen und reparieren Sie etwas. Bedecken Sie den Stiel reichlich mit Erde und Wasser. Während der Saison werden die Schichten Wurzeln schlagen und können im nächsten Frühjahr verpflanzt werden.

Eine andere Reproduktionsmethode ist die Aufteilung des Busches. Im Frühjahr wird ein Teil des Wurzelsystems mit Stacheln vom gegrabenen Busch getrennt. Dann werden junge Exemplare auf dem Gelände gepflanzt, ohne die Landschaftsgestaltung zu stören.

Derenga Büsche kümmern

Im Allgemeinen wird diese Pflanze als unprätentiös angesehen und die gesamte Pflege besteht aus regelmäßigem Gießen, Beschneiden und Füttern. Junge Sträucher sollten täglich mit etwas Wasser gewässert werden. Ältere Sträucher werden nur während der Trockenzeit 2 mal pro Woche gegossen. Zwei Eimer Wasser reichen für jeden Busch. Zur Pflege der Sträucher gehört das Auflockern des Bodens um die Pflanzen. Его всегда надо проводить после полива и дождя, давая возможность кислороду поступать к корневой системе растения.

Главной частью ухода за кустами является их обрезка. Во время обрезки кустам можно придавать формы, вписывающиеся в ландшафтный дизайн. В это же время удаляются засохшие и больные стебли. Для того чтобы кустарник лучше развивался, его надо подкармливать. Подкармливать можно растворами навоза и куриного помёта. Im Frühjahr ist es notwendig, dem Dressing Mineraldünger zuzusetzen.

Kampf gegen Krankheiten und Schädlinge

Dören war sehr resistent gegen Krankheiten. Mit der richtigen Pflege kann er über die Jahre an einem Ort wachsen, ohne krank zu sein. Wenn jedoch eine Pflanze durch eine Pilzkrankheit geschädigt wird, müssen die erkrankten Zweige abgeschnitten und der Strauch mit einer Lösung von „Fundazol“ behandelt werden. Junge Büsche können auch svidinovoy Gallmücke. Sie können die Schwellung an den Stielen feststellen. Diese Stängel müssen geschnitten und verbrannt werden.

Unter den Insekten, die die Pflanze schädigen können, Blattlaus. Es betrifft hauptsächlich junge Sträucher.. Wenn die Blattlaus aufgetaucht ist, sollten alle Graspflanzen mit „Decis“ behandelt werden, um die Ausbreitung des Schädlings zu verhindern. In der Trockenzeit können Spinnmilben auftreten. Während dieser Zeit sollten die Büsche mit Wasser besprüht und die betroffenen Pflanzen mit einer Lösung eines Insektizids behandelt werden.

Freilandanbau

Um weißen Rasen anzupflanzen, müssen Sie keine besonderen Fähigkeiten haben. Die Pflanze wird im März oder Spätherbst gepflanzt. Häufigere Übung im Herbst. Im Frühjahr können überwinternde Setzlinge aktiv wachsen, was nicht sehr gut ist. Gartenkultur wird in die Halbschatten gelegt. Sie können es in der Nähe der Bäume pflanzen.

Teren wird im Landschaftsbau eingesetzt. Es macht eine herrliche Hecke. Sträucher entlang Zäunen gepflanzt. Wenn eine bunte Sorte gewählt wird, sollte sie in die Sonne gestellt werden, da sie sonst ihre dekorative Wirkung verliert.

Der Strauch ist bunt und stellt keine hohen Anforderungen an die Bodenzusammensetzung, bevorzugt jedoch einen leichten Sandboden. Die Pflanze wurzelt im Lehm. Es wird empfohlen, es in Erde mit einem neutralen Säuregehalt zu pflanzen. Ideal zum Pflanzen von Pflanzen, die 3 Jahre alt geworden sind. Es setzt sich schnell im Freiland durch und liefert eine große Anzahl von Trieben, die zur Reproduktion verwendet werden können.

Bevor Sie den Sämling ins Freiland stellen, müssen Sie ihn 4 Stunden in Wasser halten. Dadurch werden die Wurzeln stärker. Wenn der Sämling ein geschlossenes Wurzelsystem hat, muss er nicht in Wasser gelegt werden. Um einen Graben zu graben, sollte das irdene Koma um 1/3 größer sein.

Wenn die Pflanze im Sumpfgebiet gepflanzt wird, muss für eine qualitativ hochwertige Entwässerung gesorgt werden.. Für die Zubereitung verwenden Sie:

Komponenten werden zu gleichen Anteilen auf den Boden des Grabens gelegt. Die optimale Schichtdicke beträgt 15 cm. Liegt das Grundwasser nicht in der Nähe, kann auf Entwässerung verzichtet oder ein Sand gelegt werden. Damit der Strauch im Freiland gut wächst, muss eine Bodenmischung aus Kompost und Humus hergestellt werden. Nach dem Pflanzen wird der Boden verdichtet und Wasser aufgetragen. Es ist notwendig, mit Torf zu mulchen. Das Wurzelhalsband befindet sich 1 cm über dem Boden.

Pflege Regeln

Strauch braucht Aufmerksamkeit. Damit er schnell wuchs und mit seiner Schönheit zufrieden war, Wasser rechtzeitig zu machen, den Boden zu lockern und Unkraut zu entfernen. Wenn die Pflanze richtig gepflegt wird, überholt sie die Krankheit und die schädlichen Insekten nicht. Junge Setzlinge werden einmal pro Woche gegossen, Erwachsene - je nach Bedarf. Bei trockenem Wetter sollte häufiger Wasser zugesetzt werden. Eine erwachsene Pflanze benötigt 20 Liter.

Nach dem Gießen müssen Sie die Unkräuter lösen und entfernen. Wenn die Pflanze in fruchtbaren Boden gepflanzt ist, muss der Gärtner nicht füttern. Zur Verbesserung der dekorativen Eigenschaften sollten jedoch mineralische Verbindungen verwendet werden. Benötigt 100 Gramm pro 1 Busch. Im Hochsommer wird empfohlen, mit Humus zu düngen. Für einen Busch 5 kg ausgeben.

Beschneiden von Pflanzen

Junge Kulturen werden nicht beschnitten, der Haarschnitt wird Pflanzen gezeigt, die das Alter von 3 Jahren erreicht haben. Es wird empfohlen, die Triebe auszudünnen. An der Pflanze sind nur noch starke Zweige übrig.. Die Hecke wird mitten im Sommer angepasstNach Trieben nachwachsen. Pflanzen mit heller Rinde, alle 3 Jahre beschnitten. Das Schneiden sollte im Frühjahr erfolgen, bevor die Knospen brechen.

Der Rasen muss um 20 cm gekürzt werden, die Pflanze bildet dank der Verstellung eine große Anzahl von Trieben und sieht sehr schön aus. Sie können Büsche in Form eines Würfels oder einer Halbkugel formen. Es gibt noch eine andere Möglichkeit - die natürliche Form beizubehalten. Wenn Sie keinen formgebenden Schnitt durchführen möchten, sollten Sie die Sanitärreinigung durchführen, dh unnötige Äste abschneiden.

Zuchtmethoden

White Dören wird auf verschiedene Arten vermehrt. Gärtner verwenden:

Die Samen keimen langsam. Es wird empfohlen, sie unmittelbar nach der Ernte im Herbst zu säen. Saatgut bleibt 4 Jahre keimfähig. Wenn eine Frühjahrspflanzung geplant ist, muss geschichtet werden, dh das Pflanzgut muss im Regal des Kühlschranks aufbewahrt werden. Auf einen Quadratmeter werden 5 - 10 Samen gelegt. Sie sind 4 cm tief begraben und erscheinen nach 2 Jahren. Ein voller Strauch erscheint 5 Jahre nach dem Einpflanzen der Samen in den Boden.

Verwenden Sie für die Zucht auch Stecklinge. Im Frühsommer sollte man Äste schneiden. Jeder sollte 8 Knospen haben. Das Pflanzgut wird in einen mit fruchtbarem Substrat gefüllten Behälter gepflanzt. Wenn möglich, sollten Stecklinge im Gewächshaus bewurzelt werden. Es ist notwendig, den Boden anzufeuchten und Mineralmischungen herzustellen. Im Herbst bilden die gewachsenen Stecklinge die Wurzeln, zu diesem Zeitpunkt erfolgt die Bepflanzung.

Derain bunt: Sorten und Pflanzsorten im Garten

Der Name der Pflanze wird übersetzt als "Horn", was mit sehr schwerem und haltbarem Holz der Pflanze verbunden ist. In der Kultur wächst deren in den nördlichen Regionen unseres Planeten, findet sich aber in freier Wildbahn im Zentrum des afrikanischen Kontinents. Insgesamt sind ca. 50 Arten bekannt, darunter Laub- und Immergrünsorten. Auf dem Foto sind verschiedene Pflanzenarten zu sehen.

Derain variegated wächst in der Regel nicht höher als 3 Meter, hat die Form eines ausladenden Strauchs, kann aber die Größe eines niedrigen Baumes erreichen. Die Pflanze sieht sehr dekorativ aus - die Rinde ist in hellen Braun-Rottönen gestrichen, hat eine glänzende Oberfläche. Die Blätter der Pflanze sind grün oder mit einem gelben oder weißen Rand eingefasst, der in Kombination mit ungewöhnlichen Zweigen sehr dekorativ wirkt.

Derain ist eine bunte Blüte von Mai bis Juni mit weißen Blüten von fast 5 cm Durchmesser, im Herbst bilden sich weiß-bläuliche Beeren. Beeren können nicht gegessen werden, sie sind ungenießbar.

Die Kultur ist recht unprätentiös, Deren toleriert prägnante Schnitte perfekt, weshalb er sehr beliebt für die Dekoration von Parks und Plätzen ist und häufig im Landschaftsdesign zur Schaffung bunter Kompositionen verwendet wird. Dank der hervorragenden Frostbeständigkeit können Sie die vielfältigen Pflanzen im Landschaftsbau der nördlichen Regionen verwenden.

In der Botanik unterscheidet man folgende Arten von Derens von der Gattung:

Fotos verschiedener Pflanzenarten vermitteln den unbeschreiblichen Reiz und die Einzigartigkeit der Blattfarbe.

Pflanzen Sie die Pflanze in Übereinstimmung mit den agrotechnischen Anforderungen

Die Pflanzzeit der Pflanzen sollte auf die warme Jahreszeit abgestimmt sein. Pflanzarbeiten sollten am besten im Frühjahr durchgeführt werden. Dies ermöglicht es der Pflanze, stärker zu werden und über den Sommer zu wachsen und für den Winter gerüstet zu sein.

Um das Wachstum im ersten Anbaujahr zu stimulieren, wird die Pflanze mit komplexen Düngemitteln gefüttert, wobei sich Wurzel- und Blattzusätze abwechseln. Die erste Überwinterung einer jungen Pflanze sollte weich sein, dafür ist es sinnvoll, einen Strauch vor Frost zu schützen. Der Schutz sollte nicht zu groß sein, da die Pflanze sonst während des Auftauens vypryat kann.

Council Der Platz zum Pflanzen einer Wüste kann schattig oder sonnig sein, es ist nur wichtig, sich dem Pflanzen von hohen Bäumen nicht zu nähern. Gepflanzter Strauch sollte genügend Freiraum für die Entwicklung von Zweigen haben.

Strauchpflege und Fortpflanzung

Die Strauchpflege enthält keine besonderen Empfehlungen. Bewässerungskultur erfordert Uniform ohne Überläufe. Gegebenenfalls sollten die Büsche gegen Schädlinge behandelt werden. Eine Rasenhecke erfordert einen regelmäßigen Haarschnitt, manchmal muss er mehrmals pro Saison wiederholt werden.

Es ist sehr einfach, den bunten Rasen zu vermehren, man muss nur die Stecklinge von der erwachsenen Pflanze abschneiden, die schnell im Gewächshaus oder Gewächshaus wurzeln. Aus Stecklingen gewonnene Pflanzen behalten die mütterlichen Eigenschaften voll und ganz bei: die Farbe der Blätter, die Form und Höhe des Busches, der Zeitpunkt der Blüte. Nach dreijähriger Kultivierung bildet der Rasen Beeren, die Samen enthalten.

Eine Vermehrung durch Samen ist ebenfalls möglich, dazu sollten die Samen in lockere Erde gesät und etwa ein Jahr lang in einem Gewächshaus gezüchtet werden. An einem festen Platz pflanzen junge Sämlinge, die im Frühjahr gehalten werden. Zwischen den Pflanzen lassen sich erhebliche Abstände einhalten, da der Derain durch heftiges Wachstum gekennzeichnet ist.

Im ersten Lebensjahr werden deren häufig mit komplexen Düngemitteln satt. In den folgenden Lebensjahren wird die Pflanze mehrmals pro Saison gedüngt, wobei unter jedem Strauch Dünger ausgebracht wird. Die letzte Fütterung des Strauches erfolgt im ersten Jahrzehnt des Septembers.

Derain: Krankheiten und Schädlinge

Derain ist eine ziemlich krankheitsresistente Kultur, aber Blattläuse und Pilzkrankheiten können die Pflanze schwer schädigen. Der Kampf gegen Blattläuse wird auf die mechanische Zerstörung des Schädlings reduziert - er wird mit einem Wasserstrahl aus einem Schlauch von den Zweigen abgewaschen.

Pilzkrankheiten entwickeln sich an der Pflanze mit unsachgemäßer Sorgfalt, insbesondere wenn es zu Überläufen kommt. Sie können die Entwicklung von Pilzinfektionen verhindern, indem Sie das Bewässerungsregime einhalten. Bei ausgedehnten Läsionen mit Pilzinfektionen werden erkrankte Sträucher mit Basezol, Topas oder anderen Präparaten gegen Pilzinfektionen behandelt.

Beschreibung Fick bunt

Variegated Dören - ein sich ausbreitender Strauch, der eine Höhe von drei Metern erreicht, mit Trieben in braun-roten Tönen, die von bunten Blättern umsäumt sind. Es gibt eine Randfarbe weiß und gelb. Die lange Blütezeit unterscheidet es vom traditionellen Look. Die erste Blüte erfolgt Ende Mai bis Anfang Juni, die zweite im September.

Die Familie der Hartriegel wird manchmal mit den Gattungen Hartriegel und Svirid kombiniert, der gebräuchliche Name ist Grundgestein oder Hartriegel. Heimat - Sibirische Wälder. Es ist in China, Japan gefunden. Drei Pflanzenarten sind in Nordamerika, Europa und Fernost verbreitet und bilden Dickichte an Rändern, Lichtungen und Wiesen. Es erhielt seinen Namen wegen seines festen Holzes. Dören übersetzt - Horn, d. H. Schwer, langlebig. Alle Arten von Pflanzen sind äußerst dekorativ und werden daher häufig in städtischen Landschaftskompositionen, in Sommerhäusern, Gehöftgebieten und in Hüttensiedlungen verwendet.

Sorten von buntem Scheiß

Sorten von Hündchen bunt sind sehr unterschiedlich untereinander, sie sind laubwechselnd und immergrün. In der "elegantistyssy" sind Blätter konkav mit einem weißen Rand, Zweige von einem leuchtend roten Farbton. "Sibirische Variegata" zeichnet sich durch regelmäßige glatte Blätter aus, die Kante ist weiß. Zieht die Aufmerksamkeit einer großen "Gauchaulta" mit einem gelben Blattrand auf sich, der sich in der Sonne in rosa Nuancen verwandelt.

Die anmutige, nach oben rauschende Kronen- „Cracker-Creme“ lockt mit gelbgrünem Laub, das im Herbst cremig wird. Shpeta hat einen gelben Rand. Im Herbst ist das Laub lila gefärbt. Es zeichnet sich durch die Höhe des weißen "Grases" mit einem weißen Rand auf den Blättern aus.

Landung vorbereiten

Buntbären anzupflanzen und zu pflegen ist nicht schwer. Um jedoch einen Strauch mit hervorragenden dekorativen Eigenschaften zu züchten, werden verschiedene Faktoren berücksichtigt:

  • Auswahl eines geeigneten Landeplatzes
  • Bodenvorbereitung
  • Auswahl der Sämlinge.
Die Kultivierung an einem schattigen Ort, an dem der Boden nicht ausreichend feucht ist, führt zum Verlust von buntem Laub. Übermäßige Feuchtigkeit führt dazu, dass die Wurzeln verfaulen und absterben.

Landedaten

Die schnelle Anpassung des Rasens erfolgt nach der Landung im Frühjahr oder im Juni. Der Boden und die Luft zu dieser Zeit warm genug. Im Sommer wird der Busch kräftiger, es wachsen kräftige Wurzeln, die für eine erfolgreiche Überwinterung sorgen. Im ersten Winter wird der Busch in ein wärmendes Material gewickelt und der Stammkreis mit Stroh, Laub und Sägemehl geschützt.

Einen Platz auf der Site auswählen

Dören wächst überall gut. Ausgenommen sumpfige Gebiete sind zu meiden. Sträucher mit buntem Laub behalten ihre Attraktivität in der Sonne, an schattigen Stellen erhalten sie eine normale grüne Farbe.

Bei der Auswahl ist das schnelle Wachstum der Büsche zu berücksichtigen, was es unerwünscht macht, in der Nähe von hohen Bäumen, insbesondere Nadelbäumen, zu pflanzen, da eine solche Nachbarschaft nicht leicht zu transportieren ist. Wählen Sie einen geräumigen freien Bereich, um die Pflege und den Zugang während der Inspektion zu erleichtern.

Auswahl und Vorbereitung von Pflanzgut

Als Pflanzmaterial ist es wünschenswert, aus Stecklingen gewachsene Setzlinge zu verwenden, wobei die Eigenschaften und Eigenschaften der Mutterpflanze erhalten bleiben.

Es wird ein bis zu vier Jahre alter Bäumchen ausgewählt, ein gesundes Exemplar mit hellen Blättern, ohne äußere Mängel. Ein Strauch mit verwitterten Wurzeln wird mehrere Stunden in einem Behälter mit Wasser aufbewahrt, damit sie mit Feuchtigkeit gesättigt sind.

Detaillierte Beschreibung des Landevorgangs

Die oberste Erdschicht wird von der zum Pflanzen ausgewählten Oberfläche entfernt, mit Humus, Sand (1: 1: 0,5) gemischt und komplexer Mineraldünger in Granulatform (100 g pro 1 m²) hinzugefügt. Für das freie Wachstum der Wurzeln der Pflanzgrube groß graben. Bei sumpfigem Boden oder dichtem Grundwasser erfolgt die Entwässerung (zerbrochene Keramikziegel, kleine Steine). Gießen Sie am Boden einen Teil der vorbereiteten Mischung aus, gießen Sie 5-6 Liter Wasser.

Der Dören wird nach dem Glätten der Wurzeln in ein Loch gelegt und mit der restlichen Mischung bedeckt, so dass der Wurzelkragen bündig mit dem Boden ist. Bei einer hohen Position des Wurzelkragens treten viele schwache Triebe auf, eine gründliche Bepflanzung führt zum Tod des Sämlings. Boden gestampft. Pristvolny Kreis reichlich bewässert, ist die Oberfläche gemulcht. Die Gruppenbepflanzung nimmt einen Abstand von 1,5 m zwischen den Gruben an.

Pflege von buntem Holz auf freiem Feld

Dören ist ein anspruchsloser Vertreter der grünen Welt, verträgt leicht Winterfröste, Sommerdürre und andere unangenehme Wetterveränderungen. Das Anpflanzen und Pflegen von Rinde im Freiland ist auch für unerfahrene Gärtner möglich. Pflanzen Sie zu Hause, auf dem Land und wachsen Sie unter der Kraft jedes Einzelnen. Dehren zeichnet sich durch seine Unprätentiosität gegenüber der Bodenqualität, dem Klima, der ökologischen Umwelt und sogar der hohen Verschmutzung der Stadtluft aus. Die Pflanze muss regelmäßig gedüngt werden.

Um die Form der Krone und des Dekors zu erhalten, muss der Schnitt ausgeführt werden. Heckenschnitt mehrmals pro Saison. Wenn Schädlinge auftreten, müssen sie mit Insektiziden behandelt werden.

Regeln und Bedingungen für die Herstellung von Dressings

Erwachsene Bäume wurden zweimal gefüttert. Im Frühjahr (im April) - Mineraldünger (200 g pro Strauch), im Sommer (im August) - Bio (5 g Kompost oder Hühnermist). Um das Wachstum zu steigern, wird der Busch des ersten Kultivierungsjahres häufig mit komplexen Düngemitteln im Wechsel zwischen Blatt- und Wurzelanwendungen gedüngt. Anschließend werden die Bäume während der Saison gedüngt, wobei jeder Strauch gedüngt wird. Die letzte Fütterungssaison findet Anfang September statt. Für eine üppige Blüte und leuchtende Farbe der Blätter bis zu den Wurzeln verrottetes Laub streuen.

Temperaturbedingungen

15-20 ° C gelten als ausreichende Temperatur für ein normales Wachstum des Strauchs, wodurch es möglich ist, Bäume zur Begrünung von Städten auch im nördlichen Teil Russlands zu verwenden. Mittsommerwetter leidet normalerweise mit einer erhöhten Bewässerungsrate. Frostbeständig Es trägt einen eisigen Wind, kleine Schneedecke, erholt sich leicht von Schäden durch eine feste Schneekruste.

Zeit und Wege zum Trimmen

Bullshit Pruning wird regelmäßig zweimal im Jahr durchgeführt: zu Beginn und am Ende des Sommers. Andernfalls sind die unteren Äste freigelegt und die Sicht auf die Büsche verschlechtert sich. Überwachen Sie ständig das Entstehen von Zweigen mit einem einzigen Blatt, das rechtzeitig geschnitten werden sollte. Regelmäßiges Beschneiden von Fallen ist ein wesentlicher Bestandteil der Pflege.

Für Sträucher, die als Hecken dienen, um ihre unveränderte Form beizubehalten, und wenn die Kontur der Krone von Ziersträuchern und -bäumen erstellt werden soll, ist eine Formbeschneidung erforderlich. Sanitärschnitt entfernen kranke, alte, verletzte, krumme Äste. Im Winter wird die Pflanze nicht beschnitten.

Ursachen und Methoden der Transplantation

Replant adulten Strauch sollte in extremen Fällen sein, es ist Stress zum Teufel. Gute Gründe:

  • anfängliche Wahl eines ungeeigneten Ortes (wenn ein Schatten verloren geht, Dekorativität),
  • falsch ausgewählter Boden (schlechte Böden bedeuten Wachstumsstillstand, Attraktivitätsverlust),
  • unangemessene Nachbarschaft (er verdrängt, verdrängt ihn).

Bevorzugte Herbsttransplantation nach dem Fallenlassen der Blätter: Die Pflanze wird weniger belastet, passt sich der Umgebung an.

Im Frühjahr wird die Transplantation durchgeführt, bevor die Nieren anschwellen. Sie graben eine Pflanze, wobei sie berücksichtigen, dass das Wurzelvolumen in etwa der Größe der Krone entspricht, um Schäden so weit wie möglich zu vermeiden. Bush mit einer Landscholle, die mit einem Film umwickelt ist (Sackleinen) und sanft zum Landeplatz gebracht wird. Der umgepflanzte Strauch wird bewässert, die Oberfläche mit Humus gemulcht.

Vorbereitung auf den Winter

Die Frosttoleranz von Rasen erlaubt es, ausgewachsene Pflanzen für den Winter in der Moskauer Region, in den nördlichen Regionen und in Sibirien nicht zu bedecken. Ein junger Busch wird im Winter mit einem Sack umwickelt, um ein Aufblühen beim Einsetzen des Auftauens zu vermeiden.

Besonderheiten einer bunten Grasnarbe

Diese Pflanze wurde künstlich gezüchtet. Кустарник имеет раскидистые ветви и большую по диаметру крону. Взрослые побеги приобретают красный цвет.

Не стоит бояться пересаживать дерен, поскольку к любым условиям произрастания он адаптируется очень быстро.

Листья кустарника отличаются зеленым оттенком, который может иметь светлый или темный отлив. Верхняя часть пластин покрыта рисунком желтого, золотистого и белого тона.

Die Blüte der bunten Grasnarbe ist lang und bunt. Während des Jahres kann es zweimal beobachtet werden - im Frühsommer und im September.

Derain bunt: Merkmale der Bepflanzung und Pflege von Sträuchern

Der beste Strauch entwickelt sich im Halbschatten. Die Pflanze fühlt sich in der Nähe von niedrigen Bäumen gut an. Fast jeder Boden ist geeignet, aber ein leicht saurer Boden mit Kalk ist besser geeignet.

Vor dem Ausschiffen finden vorbereitende Aktivitäten statt. In den Boden muss Humus oder Kompost hinzugefügt werden. In Gebieten, in denen das Grundwasser sehr dicht ist, sollte eine gute Drainageschicht verlegt werden.

Da das Wurzelsystem des Rasens gut entwickelt ist, muss eine junge Pflanze in ein tiefes und weites Loch gepflanzt werden.

Um die Pflanze in den Boden entlang des Wurzelhalses und nicht tiefer zu legen, wird der Rasen sonst nicht verwurzelt und trocknet. Wenn Sie einen Strauch zu hoch an die Erdoberfläche pflanzen, riskieren Sie viele schwache Triebe. Das Pflanzen endet mit einer gründlichen Bewässerung und Lockerung der Deckschicht.

Die Hauptpflegestufen:

Die Hecke wird zweimal im Jahr geschnitten. Nachdem die Pflanze ottsvelo hat, können Sie Zweige entfernen, die nicht in die allgemeine Ansicht passen. Dazu passte die Mitte des Sommers und Ende August.

Wenn Sie vorhaben, einen Strauch eines Reiters zu pflanzen, wird dieser an einen Stock gebunden, damit sich der dünne Stamm nicht verformt.

Derain fühlt sich bei Kälte und Frost gut an, dies gilt jedoch nur für eine erwachsene Pflanze. Junge Setzlinge haben Angst vor niedrigen Temperaturen, daher sollten die Büsche für den Winter gut bedeckt sein. Hierfür können Sie sowohl spezielle Agrofaser- als auch normale Taschen verwenden. Es ist notwendig, Pflanzen qualitativ einzuwickeln und das Material an der Basis zu befestigen.

Deden Hecke

Derain wächst unter allen Bedingungen gut und daher ist die Liste der Optionen für den Einsatz in der Landschaftsgestaltung sehr umfangreich. Beispielsweise ist es oft möglich, die Wüste als Hintergrund für ein helles Blumenbeet zu sehen, in dem die Blumen interessanter aussehen.

Außerdem werden Sträucher unter Bäumen gepflanzt, deren Zweige sehr hoch beginnen. In diesem Fall schmückt der Busch den Stamm und schützt ihn auch vor den Winden.

Der Busch wird oft als Entwurf für große Mixborders verwendet, um eine lebendige Wand zu schaffen. Wie wir bereits sagten, ist eine Hecke von Deren eine großartige Lösung. Die Pflanze kann auch in Form von Terrassen auf den Boden gepflanzt werden. Es sollte nur regelmäßig die Büsche schneiden, damit sie ein ansehnliches Aussehen haben.

Derain bunt und Merkmale seiner Reproduktion

Fortpflanzung durch Samen. Die Pflanze blüht im späten Frühling - Frühsommer. Anstelle der losen Knospen bildeten sich Kugeln mit Samen. Das Sammeln von Pflanzgut sollte im Frühjahr erfolgen, wenn die Kisten braun werden. Die Bepflanzung kann sowohl vor dem Frost als auch im Frühjahr erfolgen. Wenn Sie sich für eine Aussaat im Mai entscheiden, wird empfohlen, das Getreide an einem kühlen Ort mit einer Temperatur von nicht mehr als +5 0 C zu lagern.

Das Lagern von Samen bei niedrigen Temperaturen erhöht den Prozentsatz der Keimung.

Rasen schneiden bunt. Für die Ernte von Stecklingen am besten geeignet zu Beginn des Sommers. Es ist notwendig, nicht junge, sondern die Zweige des letzten Jahres mit dichtem Holz zu schneiden. Es ist wichtig sicherzustellen, dass jeder Schnitt mindestens drei Paar Knospen hat.

Auf dem Griff lassen sich nur die oberen Blätter, und die unteren müssen entfernt werden. Danach muss das Werkstück in Wasser getaucht werden. Halten Sie in der Flüssigkeit sollte sein, bis sie Wurzeln erscheinen.

Die Stecklinge werden schräg in Reihen in ein zuvor hergestelltes Gewächshaus gepflanzt. Kopien müssen regelmäßig, aber nicht stark bewässert werden. Bei trockener Raumluft oder starker Sonneneinstrahlung sollten die Zweige mit Wasser besprüht werden.

Wenn alles richtig gemacht ist, wachsen die Wurzeln in den Stecklingen näher am Fall.

Im Frühjahr können junge Sträucher an einem festen Platz im Freiland gepflanzt werden. Um eine große erwachsene Pflanze zu bekommen, müssen Sie zwei Jahre warten.

Oft Sträucher als Hecke gepflanzt. Erwachsene Exemplare werden zugeschnitten, um ihnen die gewünschte Form und Größe zu geben. Der bunte Derain im Landschaftsdesign passt perfekt zu Berberitzen-, Wacholder- oder Rosensträuchern.

Foto und Beschreibung

Derain ist bunt (Cornus alba) - ein sehr dekorativer Laubstrauch, der eine sonnige Position oder Halbschatten bevorzugt. Strauchkulturen sind auf den meisten Böden mit einer leicht sauren oder neutralen Reaktion möglich, sofern ausreichende Feuchtigkeitsbedingungen gegeben sind. Die beliebten Sorten „Elegantissima“ vertragen gelegentliche Überschwemmungen und alkalische Böden. Die Pflanze verträgt Luftverschmutzung und eignet sich hervorragend als heller Akzent in Landschaften und Städten. Der Strauch wird bis zu 3 m hoch und erreicht eine Breite von 3 m. Bei Bedarf kann der Rasen geschnitten werden, Schnitt verträgt sich gut. Die schönsten Teile des weißen Rasens:

  • glatte Stiele
  • große, oval-elliptische Blätter mit ausgeprägten Adern.

Derain buntes Foto

Die Form des Busches - ausbreitend durch Wurzelprozesse, die direkt aus dem Boden wachsen.

Die Blätter sind in der Regel grün gefärbt, verschiedene Sorten haben unterschiedliche Blattfarben:

Farbige Stiele sehen im Winter äußerst dekorativ aus, besonders von Januar bis März. Zu diesem Zeitpunkt setzen die Stängel im Wintergarten einen starken Farbakzent.

Die Strauchblüten im Frühjahr (Mai-Juni), kleine cremefarbene Blüten erscheinen an den Enden der Stängel, in kleinen Blütenständen gesammelt. Blütenstände haben keinen großen dekorativen Wert. Im Herbst verwandeln sich die Blüten in kleine, runde, weiße, cremefarbene Früchte. Die Früchte sind ungenießbar, obwohl Vögel verschiedener Arten sie gerne fressen.

Deren Sorten

In Gärten findet man selten reine Sorten, zahlreiche Variationen sind viel dekorativer. Die interessantesten sind die folgenden:

  • Aurea (Aurea) - eine Sorte mit schönen, großen Blättern in einem gelben Rand, im Herbst wird das Blatt rot. Der Strauch wird bis zu 2 m hoch und wächst ziemlich schnell.
  • Elegantissima - unter dem Namen Argenteomarginata (Argenteomarginata) bekannt, hat dekorative, grüne Blätter mit einem klaren, breiten, unregelmäßigen, weißen Rand. Höhe - 2 m.
  • Sibirien-Variegata (Sibirica Variegata) - Die Sorte ähnelt der vorherigen, aber die Triebe sind intensiv rot, die Blätter färben sich im Herbst rot-rosa.
  • Gouchalchi (Gouchaultii) - eine interessante Sorte mit grünen Blättern mit einem breiten gelben Rand, im Frühjahr ist das Blatt rosa getönt. Wächst bis zu einer Höhe von 3 m.
  • Kesselren (Kesselringii) - leicht verdrehte Blätter sind dunkelgrün oder bräunlichgrün und werden 2 m hoch.
  • Sibirische Perlen (Siberian Pearls) - eine Pflanze mit dunkelgrünen Blättern, die im Herbst ihre Farbe in Monorot ändern und einen schönen Kontrast zu weißen Früchten bilden. Es wird bis zu 2-3 Meter lang.
  • Bayhalo (Bailhalo) - Die Sorte ähnelt Elegentissima, wird aber bis zu 1-1,5 m groß und erreicht die gleiche Breite.
  • Hessei ist eine der originellsten, seltensten Sorten, mit grünen, verdrehten, gewellten und faltigen Blättern, die im Herbst ihre Farbe in ein Kastanienbraun ändern und bis zu 2,5-3 m groß werden.

Pflanzen und Züchten

Es ist fast so einfach, Deden zu vermehren, wie es zu wachsen ist. Es gibt zwei Arten der Reproduktion:

  1. Setzlinge Pflanzen werden oft durch Pflanzen von Setzlingen aus Grün- und Halbholz (im August, September) und Holz (Frühling) oder Stecklingen erzeugt.
  2. Samen. Selten Rasen vermehrt durch Aussaat von Samen. Eine gute Samenkeimung erfordert bestimmte Verfahren und eine fast 6-monatige Schichtung.

Gekaufte Setzlinge können während der gesamten Saison in den Boden gepflanzt werden. Die besten Zeiten sind Frühling und Herbst. Da die meisten von ihnen große Größen erreichen, müssen Sie vor dem Kauf den Landeplatz sorgfältig auswählen. Sämlinge werden eher flach gepflanzt und bedecken die Wurzel mit einer dünnen Schicht Erde, damit Sauerstoff zu den Wurzeln fließen kann.

Die Fortpflanzung mit Stecklingen besteht darin, die Stecklinge von den Triebspitzen 8-12 cm lang abzuschneiden. Die Stecklinge werden von Juli bis August geschnitten. Sämlinge werden mit Wurzelbeschleuniger (IBA) getränkt und in einer Mischung aus Sand und Torf im Verhältnis 1: 1 gepflanzt. Bei der Zucht von Derin-Stecklingen ist eine Temperatur von 15-18 ° C einzuhalten. Nach dem Durchwurzeln der Stecklinge werden die Sämlinge in Töpfe mit einem Durchmesser von 7 cm umgepflanzt, um den Winter in einem kühlen Raum (10–12 ° C) zu verbringen. Im Frühjahr werden die Pflanzen an einen festen Platz umgepflanzt.

Wenn wir ihre durch Fallenlassen (Schichtung) pflanzen wollen, müssen wir junge Triebe vorsichtig auf den Boden beugen, sie in den Rillen bis zu einer Tiefe von 10 cm vergraben und die Blätter entfernen. Wir verdichten den Boden, wir gießen. Seitentriebe werden in einem Abstand von 2 cm von der Wurzel geschnitten. Schwache Triebe, die von der Basis der Mutterpflanze wachsen, werden vollständig entfernt.

Der Standort muss immer nass gehalten werden. Am Ende des Herbstes werden die bewurzelten Pflanzen sorgfältig ausgegraben, in Setzlinge geschnitten und gepflanzt. Diese Fortpflanzungsmethode basiert auf Wurzeln von Trieben ohne Trennung von der Mutterpflanze. Dies ist eine relativ einfache und natürliche Zuchtform, die von Anfängern und unerfahrenen Gartenbegeisterten verwendet wird.

Verwendung in der Landschaftsgestaltung

Strauch äußerst vielseitig. Auf verschiedene Arten gepflanzt:

  • eins nach dem anderen
  • in großen Einzelartengruppen,
  • in Kombination mit anderen Rasenarten,
  • geeignet für in interessante Formen geschnittene oder ungeformte Hecken,
  • sieht gut aus in einem kleinen garten (besonders minderwertige sorten) und in einem großen naturpark.

Hohe Beständigkeit gegen niedrige Temperaturen ermöglicht das Pflanzen von Rasen in verschiedenen Regionen, ohne die Pflanzen vor Frost zu schützen.

Fazit

Cornus alba ist ein sehr attraktiver, weit verbreiteter Zierstrauch. Derain wächst leicht, er wird dank minimaler Aufmerksamkeit und Pflege mit schönen Blumen aufwarten. Ein großer Vorteil einer einzigartigen Pflanze ist ihre dekorative Erscheinung das ganze Jahr über. Es fällt im Garten vor dem Auftreten ovaler Blätter auf und zieht dank der roten Triebe den ganzen Winter über die Aufmerksamkeit auf sich.

Die Blätter sehen sehr schön aus - an der Basis gerundet, eiförmig oder etwas elliptischer, dicht gekeimte Triebe. Oft ist der obere Teil des Blattes gelb oder gelbgrün, was einen interessanten Akzent im Garten darstellt. Die Unterseite des Blattes färbt sich schließlich blaugrün, was den einzigartigen visuellen Effekt verstärkt. Im Herbst verfärben sich die Blätter, fallen ab und zeigen dunkelrote und dunkelrote Triebe. Aus diesem Grund vermehrt sich die Pflanze leicht und jeder Gärtner sollte einen geeigneten Bereich für ihn finden.

Pin
Send
Share
Send
Send